Feeds:
Beiträge
Kommentare

Vorsicht, falsche Updates!

Wenn Ihnen auf irgendwelchen Webseiten Updates für Firefox oder Adobe Flash Player angeboten werden, sollten Sie hellhörig und vorsichtig werden!

Programme immer nur auf der Herstellerseite oder auf autorisierten Seiten wie Heise oder Computerbild herunterladen.

Beim Firefox brauchen Sie nicht mal das!

Klicken Sie in Ihrem Firefox auf Hilfe und dann auf
”Über Firefox”. Firefox sucht dann direkt nach Updates und lädt sie herunter. Wenn das geschehen ist, erscheint die Anweisung zum Neustarten des Browsers. Wenn das erfolgt ist, ist schon alles o.k.
Wenn Sie länger im Netz sind, kommt das Update auch häufig von ganz alleine. Aber sie sollten schon ab und zu mal nachschauen, ob der Browser wirklich aktuell ist. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

image

Wenn Sie auf irgendwelchen Webseiten Software herunterladen, handeln Sie sich ganz schnell Schädlinge ein, die nur schwer wieder zu entfernen sind! Also Augen auf und nie vorschnell reagieren!

Tipp vom Senec@fe-Team

image

Leider haben wir zunächst nur 5 Exemplare erhalten.
Man kann die Broschüre aber hier bereits als PDF-Datei herunterladen:
http://www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/Publikationen/2018/
ANSICHT_bagso_digitaler_wegweiser_8_auflage_OKT_2017.pdf

Info vom Senec@fé-Team

Neuer Word-Workshop!

image  Versionen 2007-2016

Wir arbeiten wieder kreativ mit Word und zwar
an den nachfolgend genannten Terminen:

Freitags, von 9-12 Uhr

Termine: 16. Februar 2018, 23. Februar 2018,
Termine: 02. März 2018, 09. März 2018

Bitte melden Sie sich vorher persönlich im
Senec@fe oder per Mail verbindlich an!

Dozent: Antonie Dell

Wir freuen uns auf die Arbeit mit Ihnen!

Vorsicht! Pinganrufe!

Ping-Anrufe? Vorsicht bei unbekannten Anrufen  
Hohe Kosten durch Rückrufe möglich!

© H.J. HenschelLKA NI

Aus aktuellem Anlass geben wir heute diese Warnung bekannt!

In den letzten Tagen gab es häufiger Anrufe auf dem Festnetz zu unterschiedlichen Zeiten. Es wurde nur eine Vorwahlnummer, einige Male mit 00 – also Ausland angezeigt.

In den Medien machen ebenfalls Nachrichten über sogenannte PING-Anrufe die Runde. Telefoninhaber werden auf Ihren Telefonen (Festnetz und vermehrt auch Mobilfunk) angerufen. Diese Anrufe sind jedoch so kurz, dass der Angerufene keine Chance hat, diesen Anruf anzunehmen.

Hier ist man als Angerufener nun sehr neugierig und sehr leicht gewillt, diese unbekannte Rufnummer zurückzurufen. Es könnte ja schließlich ein wichtiger Anruf gewesen sein. Startet man einen Rückruf über angezeigte Rufnummer, so können dadurch innerhalb kürzester Zeit hohe Telefonkosten entstehen.

Die Medien berichten derzeit über Anrufer aus den Ländern (mit Vorwahlen):

Burundi +257,  Tunesien +216 und  Tschad +235. Weitere Vorwahlbereiche sind denkbar. So nannte die Bundesnetzagentur auch die Vorwahlen Seychellen +248 und Serbien +381 und weitere, die zunächst aussehen, als wären sie innerdeutsche Vorwahlen.

Besonders ärgerlich sind diese Anrufe für Personen, die z.B. familiäre oder berufliche Kontakte im Ausland haben und hier tatsächlich auch einen Rückruf starten würden.

Weiterlesen »

IMG-2792

Das Senec@fé ist ab Montag wieder wie gewohnt geöffnet!

Montag   von 14 – 18 Uhr
Dienstag von   9 – 12 Uhr
Mittwochs von  9 – 12 und von 14 – 18 Uhr

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Das Senec@fé-Team

2018 Happy New Year

24. Dezember Heiligabend

image

 

Die Weihnachtsgeschichte: Es begab sich aber zu der Zeit…

 

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Da machte sich auf auch Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum, dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die war schwanger.

Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe: Denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und siehe, des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.

Und der Engel sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.“

Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“

Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen gen Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat.

Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegen. Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war.

Und alle, vor die es kam, wunderten sich der Rede, die ihnen die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.

Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott und alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war. (Lukas 2, 1-20)

 

Wir wünschen Euch allen ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest!

Das Senecafé-Team

 

image002

image

Geben Sie in die Google Bildersuche den entsprechenden Suchbegriff
ein z.B. Winterbilder oder Weihnachtsbilder. Klicken Sie in der Bilder-
übersicht ein Bild an, so dass es groß erscheint.
Für ein Hintergrundbild sollte es eine Auflösung von mind. 1900 Px
haben.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie
im Kontextmenü “als Hintergrundbild einrichten”

 

image

Im aufgehenden Fenster die Position mit “Gestreckt” einstellen und dann
auf “Hintergrundbild einrichten” klicken

image

Kontrollieren Sie nun den Desktop:
Hier sehen Sie schon ein Hintergrundbild eingerichtet:

image

Sie können es immer wieder verändern, bis es Ihnen zusagt:
Wenn die Auflösung nicht hoch genug ist, ist das Bild unscharf.
Das sollte so nicht sein. Wählen Sie dann ein anderes Bild.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Tipp vom Senec@fé-Team

 

Es ist Advent, die Welt in Stille


Hell erleuchtet sind die Fenster,
Haus und Hof sind zugeschneit
und ein Jeder fühlt im Herzen,
Ruhe und Besinnlichkeit.

Verlassen sind die Straßen heute,
dunkel ragen Tannen auf,
friedlich und von hellem Glanze,
liegt pulverweißer Schnee darauf.

Aus den Häusern, aus den Stuben,
hört man friedlichen Gesang,
am Himmel strahlen, leuchten Sterne,
zu weihnachtlichem, süßen Klang.

Es ist Advent, die Welt in Stille,
es bleibt kein Platz für Traurigkeit
und ein jeder fühlt im Herzen,
Freude und Behaglichkeit.

 

Wir wünschen Euch allen einen schönen 3. Adventssonntag!

Das Senec@fé-Team

Zum 2. Advent

Lied im Advent

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns sehr
durch die dunklen Stunden.
Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.
Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Autor: Matthias Claudius