Feeds:
Beiträge
Kommentare

 

Besinnlichkeit und Kerzenschein,
Adventszeit könnte immer sein!
Wo Menschenherzen off’ner sind,
sich jeder freut so wie ein Kind.
Wo wir des Nachbars Not auch seh’n,
und vieles besser dann versteh’n.
Ich wünsch’ Advent mir jederzeit,
viel Hoffnung, Mut und Heiterkeit!

unbekannter Verfasser

Weihnachtsferien

Genießt die Adventszeit!

image
Foto: A.Dell

Der Abend kommt

Der Abend kommt von weit gegangen
durch den verschneiten, leisen Tann.
Dann presst er seine Winterwangen
an alle Fenster lauschend an.
Und stille wird ein jedes Haus;
die Alten in den Sesseln sinnen,
die Mütter sind wie Königinnen,
die Kinder wollen nicht beginnen
mit ihrem Spiel. Die Mägde spinnen
nicht mehr. Der Abend horcht nach innen,
und innen horchen sie hinaus.

(Rainer Maria Rilke 1875-1926,
deutsch-österr. Dichter)

Wir wünschen Euch allen eine schöne Adventszeit
mit Euren Familien!

Schaut auch in unseren Adventskalender
mit schönen Beiträgen zur Adventszeit.
Hier findet Ihr noch einen Adventskalender eines
befreundeten Internetcafes in Leverkusen.
Adventskalender Leverkusen

Das Senec@fé-Team

image

https://seelenfarben.de/postkartenadvent2018.htm

Hier findet Ihr wunderschöne Karten, die Ihr versenden könnt.

Hier gibt es eine Anleitung zum Versenden


Auch bei Witchtree.de gibt es eine große Auswahl:

image

https://www.witchtree-grusskarten.de/

Hier findet Ihr eine Anleitung dazu.

Einfach ausprobieren!

Tipp vom Senec@fé-Team

Für eine Grußkarte benötigen wir zunächst ein Grundgerüst, am besten in DIN A4 quer. Die Anleitung ist ausgelegt auf Word 2010-2016, kann aber auch für Word 2007 verwendet werden.

Über “Seitenlayout” – “Seitenränder” “Benutzerdefinierte Seitenränder” legen wir die Seitenränder  von 1 cm fest, sowie über “Ausrichtung” ein “Querformat” des Blattes. Wir bestätigen mit o.k. Wenn angezeigt wird, dass ein Seitenrand nicht so angelegt werden kann, wie gewünscht, können wir das mit OK bestätigen.

Nun müssen wir das Seitenlayout in Spalten einteilen, um diese nachher zu beschriften. Wir können mit 2 Spalten (Doppelkarte) oder 3 Spalten (Flyer)
arbeiten.

image

Als Deckblatt fungiert immer die rechte Seite, ganz gleich – ob es ein 2-spaltiges oder 3-spaltiges Dokument werden soll. Die Blattgröße kann in DIN A4 oder DIN A 5 gewählt werden. Unter “weitere Spalten” kann man auch noch die Abstände zwischen den Spalten regulieren oder eine Zwischenlinie einfügen:

image

Um von einer Spalte zur anderen zu wechseln, kann man entweder Absatzendemarken mit der ENTER-Taste einfügen oder mit einem Umbruch einen Spaltenwechsel erzeugen:

image

Den Spaltenwechsel müssen wir so oft eingeben, bis wir eine zweite Seite für die Innenseite des Dokumentes erzeugt haben.

image

Nun können wir die einzelnen Seiten mit Bildern und Texten nach unseren Vorstellungen füllen. Vergessen Sie nicht, die Vorlage erst abzuspeichern, für den Fall – dass Ihnen das Dokument durcheinander gerät. Dann können Sie es wieder zurücksetzen.

Wenn Sie Ihre Karte fertig gestaltet haben, drucken Sie zunächst die Seite 1, legen Sie dann das Blatt erneut ein und drucken Sie die Seite 2 auf die Rückseite des Blattes. Bei DINA5 ein Blatt teilen und mit der schmalen Seite nach vorne in den Drucker einlegen. Nehmen Sie für die Grußkarte ein Papier von mind. 90 g Papierstärke, besser noch 100 oder 120 g, dann läuft die Druckfarbe nicht so durch das Papier.

clip_image002

So könnte Ihre 2- spaltige Grußkarte aussehen!
Natürlich ist Ihre eigene Phantasie gefragt!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

wünscht das Senec@fé-Team

 

 

 

 

 

 

image

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Adventskalender, den Sie auch abonnieren können.

Gehen Sie auf den Blog des Senec@fés und schauen
Sie auf die rechte Randleiste, wie oben abgebildet.
Klicken Sie auf Adventskalender, um zum Kalender
zu wechseln.

Oder rufen Sie unsere Website auf:

https://alteraktiv-siegen.de/pages/adventskalender.php

um den Kalender anzusehen.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit
und viel Freude mit unserem Kalender!

Das Senec@fé-Team

WhatsApp-Erklärvideo

von Silver-Tipps-Redaktion — 29. Oktober 2018

Jemand bedient ein Smartphone

Gruppenchats erfreuen sich großer Beliebtheit. Steht beispielsweise ein Geburtstag oder ein anderes großes Ereignis vor der Tür, kann ein Gruppenchat sinnvoller sein, als mit mehreren Personen in einzelnen Nachrichtenfenstern zu schreiben. Die Kommunikation mit der Familie, dem Verein oder der Nachbarschaft wird in eine Gruppe verlegt. Man trifft eine gemeinschaftliche Entscheidung darüber, wie die Auswahl der Torten für die nächste Feier aussehen soll. Wie man einen Gruppenchat einrichten kann, wird im folgenden Video Schritt für Schritt erklärt.

Hier die schriftliche Kurzanleitung:

1: Öffnen Sie WhatsApp und tippen Sie auf das Menü.

2: Tippen Sie auf „Neue Gruppe“.

3: Tippen Sie auf die Lupe um gezielt nach einer Person zu suchen, die Sie in die Gruppe einladen möchten.

4: Wählen Sie einen Kontakt aus um diesen einzuladen.

5: Tippen Sie auf den großen grünen Pfeil um die Gruppe zu erstellen.

6: In diesem Bereich können Sie die Gruppe benennen und wenn Sie möchten ein Bild hinzufügen.

7: Tippen Sie den grünen Haken an und Ihre Gruppe ist erstellt.

Dieser Artikel gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Datum: 29. Oktober 2018

Quelle: https://www.silver-tipps.de/in-ein-paar-schritten-zum-eigenen-gruppenchat/

Info vom Senec@fé-Team

Wikipedia einfach nutzen

von Dr. Florian Preßmar — 23. Oktober 2018

Jemand nutzt die Wikipedia-App.

Wenn eine Entwicklung das Nutzungsverhalten im Internet maßgeblich verändert hat, dann ist es die Wikipedia. Überträgt man das Prinzip der freien Online-Enzyklopädie auf eine analoge Ebene, dann wäre es so, als hätte man ständig Zugriff auf eine Bibliothek voller Wissen; und das gut sortiert und sekundenschnell auffindbar. Zugegeben, der Vergleich scheitert bereits daran, dass solch eine große Büchermenge wohl kaum transportabel wäre. Diese Hürde hat das Online-Lexikon jedoch nicht, denn überall wo die Nutzerin und der Nutzer Zugriff auf das Internet haben, kann auch Wikipedia aufgerufen werden. Aber wie findet man in dieser Menge an Wissen, was man sucht?

Natürlich verändert eine Entwicklung wie die von Wikipedia stark das Verhalten von Internetnutzerinnen und -nutzern: Auf dem Sofa mal eben Nachschlagen, welche Schauspielerin noch gleich in dem Film des heutigen Abends mitgespielt hat, oder beim Wandern schauen, welcher Burgherr denn einst in der Ruine am Wegesrand geherrscht hat. Dies sind nur einige Fragen, die heute oftmals mithilfe des Online-Lexikons beantwortet werden. Vor allem in Kombination mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets wird ein riesiger Wissensbestand nahezu allverfügbar. Oftmals ist es jedoch gar nicht so leicht, die riesigen Datenmengen zu überschauen und schnell zu einem Ergebnis zu gelangen. Hier können ein paar einfache Dinge hilfreich sein.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter:

https://www.silver-tipps.de/tipps-zum-umgang-mit-dem-onlinelexikon/

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Scannen mit dem Handy

image

Wir stellen Ihnen im Folgenden mehrere Wege vor. Das Besondere bei den Scan-Apps ist, dass die eingescannten Bilder direkt in der Cloud gespeichert werden und somit nur wenige Sekunden später auf dem Computer verfügbar sind. Der Unterschied zu einem normalen Foto liegt darin, dass die Bilder automatisch in das beliebte Dokument-Format PDF umgewandelt werden können.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter:

https://levato.de/scannen-mit-dem-handy/

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Der neue durchblick ist da!

image

Die 4. Ausgabe des Durchblick ist gerade erschienen.
Zu haben im Haus Herbstzeitlos und in den bekannten
Auslagestellen in Kürze…
Online kann man ihn natürlich auch lesen unter:
http://www.durchblick-siegen.de/inhalt/
Die fleißige Redaktion hat wieder viele interessante
Artikel zusammengetragen! Unbedingt lesen!