Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wissen’ Category

image

Der sogenannte Spam, den man vor allem von den E-Mails kennt, nimmt auch auf dem Smartphone zu. Es kommt bei vielen Menschen zum Beispiel zu unerwünschten Anrufen oder Textnachrichten. Dies können Werbeanrufe, belästigende Nachrichten oder auch Betrugsversuche sein. Unerwünschte Anrufe und Nachrichten kann man sowohl von Fremden als auch von bekannten Personen erhalten. Glücklicherweise kann man im Smartphone lästige Telefonnummern blockieren. Hierbei gibt es aber einiges zu beachten, denn die Blockierungen müssen für jede Anwendung einzeln vorgenommen werden.
Ein Beispiel:
In den Einstellungen des Smartphones wird eine Nummer blockiert. Diese Nummer kann uns nun nicht mehr anrufen und keine SMS mehr senden. Das hat aber keinen Einfluss auf andere Nachrichten-Apps wie WhatsApp oder Signal. Hier kann uns die Person immer noch schreiben und auch über WhatsApp anrufen.
Und umgekehrt ist es genauso:
Blockiert man einen Kontakt beispielsweise in WhatsApp, so kann die Person immer noch auf dem Telefon über den “normalen Weg” anrufen. Daher ist es wichtig, die Blockierung an der richtigen passenden Stelle durchzuführen.

Lesen Sie weiter auf:
https://levato.de/unerwuenschte-nummern-blockieren/

Tipp vom Senecafe-Team

Read Full Post »

Mit der Symbolleiste hat man alle Funktionen des Smartphones direkt im Blick. Beispielsweise wird dort angezeigt, wenn es neue Nachrichten gibt oder welche Funkverbindungen aktiviert sind. Was es neben Akkustand, WLAN und Bluetooth noch zu sehen gibt, das erklärt Hannah in dieser Folge „So gehts“.

www.silver-tipps.de
www.digibo.rlp.de

Read Full Post »

Auf dem Smartphone sammeln sich mit der Zeit allerhand Datenmüll und Apps, die vielleicht gar nicht mehr verwendet werden.
Kristoffer Braun (Levato) zeigt, wie man damit umgeht und welche Kniffe es noch gibt, um sein Gerät langfristig funktionstüchtig zu halten.

4:10 Apps kontrollieren
7:12 Apps löschen
11:09 Fotos löschen
16:19 Virenscanner
22:47 Berechtigungen überprüfen
32:13 Updates
Zum Nachlesen:
https://www.digital-kompass.de/aktuel…

Empfehlung vom Senecafe-Team

Read Full Post »

Starthilfe- digital dabei

image

Die Lern-App ist ein sicherer Ort für Ältere zum Kennenlernen des Smartphones und seiner Funktionen, zum Ausprobieren, Lernen und Üben. In der geschützten Lernumgebung der Lern-App „Starthilfe – digital dabei“ kann nichts falsch angetippt oder zerstört werden.

Die Lern-App richtet sich an alle

  • die das Smartphone und einige wichtige Anwendungen besser verstehen wollen,
  • die ihr Gerät Schritt für Schritt kennenlernen wollen, um dann mit sicherem Gefühl weiter die digitale Welt entdecken zu können.

Neben einer Einführung gibt es vier Module: Das Gerät bedienen – Das Gerät erkunden – Apps – Messenger.

Die App „Starthilfe – digital dabei“ funktioniert auch ohne Internetverbindung und wurde datensparsam entwickelt. Die App ist sowohl für Smartphones als auch für Tablets optimiert und inhaltlich ausgerichtet. Sie funktioniert auf den Geräten im Hochformat.

Medium Video Internetseite

Material-Art Anleitung, schrittweise Einführung

Link zu externem Material

Zu den Informationen über die App Starthilfe – digital dabei

Schaut es Euch mal an, wir denken die App kann
wirklich hilfreich sein, vor allem für Einsteiger!

Empfehlung vom Senec@fe-Team

Read Full Post »

Wenn wir Bilder und Texte aus dem Internet holen, müssen wir immer dabei beachten, dass diese nur zum privaten Gebrauch – z.B. für Briefe und Mails -verwendet werden dürfen. Man darf keine fremden Texte und Bilder wieder im Internet veröffentlichen, auch nicht in den sozialen Netzwerken.

Texte suchen wir über entsprechende Texteingaben in Google:
Weihnachtsgedichte z.B. https://weihnachtsgedichte.org/

Weihnachtsseiten z.B. http://www.weihnachtsstadt.de/usw.

Gefundene Texte markieren und entweder mit STRG+C über der Markierung in den Zwischenspeicher übernehmen, dann in
Word mit STG+V einfügen.

Bilder über Eingabe in der Bildersuche: z.B. Advent, Weihnachten, Sylvester usw.

image

Bilder im Vollbildmodus öffnen und mit rechter Maustaste anklicken und Grafik kopieren wählen. Dann mit Einfügen in Word übernehmen.
Unter Grafik speichern unter, können die Fotos auch auf dem eigenen Rechner gespeichert werden.

Empfehlung
vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Seit Anfang 2021 können gesetzlich Krankenversicherte die elektronische Patientenakte kostenlos und freiwillig nutzen. Die elektronische Patientenakte soll den Austausch zwischen Arztpraxen, Apotheken, Kliniken und den Patient*innen erleichtern und einen besseren Überblick über die Krankengeschichte, Befunde, Diagnosen, Laborwerte und Röntgenbilder oder Operations- und Therapieberichte ermöglichen. Unnötige Doppeluntersuchungen sollen so vermieden werden. Sie möchten mehr über die elektronische Patientenakte erfahren? Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt in diesem Artikel:

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/wissen/gesundheit-pflege/krankenversicherung/elektronische-patientenakte-epa-gestartet-57223

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

 

In dieser Video Reihe geht es um Informationen zu Fake News = Falschmeldungen und Betrug im Internet. Eine Kooperation von Wege aus der Einsamkeit e.V. und dpa mit Unterstützung von Facebook Hier findet Ihr die weiteren Erklärfilme!

 

 

Hier noch der dritte Film zum Thema:

 

Empfehlung vom Senecafe-Team

Read Full Post »

image

Nach der Flutkatastrophe in Deutschland stehen die Warn-Apps KATWARN und NINA in der Kritik. Menschen hätten besser gewarnt und informiert werden müssen. Die App des deutschen Wetterdienstes wird dagegen von vielen gelobt. Was leisten die drei Apps – und was muss besser werden? Ein Überblick.

KATWARN

Die App gibt Warnungen von Behörden und Leitstellen weiter. So kann beispielsweise die Feuerwehr in einem Ort Informationen über einen Brand in die App einspeisen, Nutzer*innen bekommen dann per Push-Nachricht eine Warnung aufs Smartphone. Die Nutzung von Katwarn ist für Einrichtungen vor Ort aber keine Pflicht, sodass sich Art und Menge der Informationen regional unterscheiden kann. Zu welchen Orten die App warnen soll, legt man selbst fest, alternativ kann der Standort freigegeben werden („Schutzengel“-Funktion).

Nutzer*innen kritisierten die App nach den Überflutungen in Deutschland: Laut Kommentaren im Google Play-Store kamen Warnungen in den betroffenen Regionen zu spät oder überhaupt nicht an.

Die App wird vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme in Berlin angeboten. Sie ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Eingebaut ist ein Google-Dienst, der über die App-Nutzung und Abstürze informiert. Laut Datenschutzerklärung sammelt die App keine personenbezogenen Daten.

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.combirisk.katwarn

iOS: https://apps.apple.com/de/app/katwarn/id566560753

Webseite: https://www.katwarn.de/

Lesen Sie weiter unter:
https://www.silver-tipps.de/katastrophen-warn-apps/

Empfehlung vom Senecafe-Team

Read Full Post »

image

Was ist Google Lens überhaupt?

Google Lens ist eine kostenlose Funktion von Google zum Analysieren von Fotos auf dem Smartphone. Google Lens gibt es schon seit einiger Zeit als unabhängige App, kürzlich wurde die Funktion aber auch zu Google Fotos und zur normalen Google-App hinzugefügt. Vereinfacht gesagt ist Google Lens eine Suchmaschine, bei der man keinen Suchbegriff über die Tastatur mehr eintippen muss, sondern es wird stattdessen ein Foto als Grundlage für die Suche verwendet. Auf diese Weise kann man zum Beispiel danach suchen, was auf einem Bild zu sehen ist und man bekommt ähnliche Bilder (oder Produkte) zu einem Foto angezeigt. Und dadurch, dass Google Lens jetzt auch zu Google Fotos hinzugefügt wurde, können viele Menschen diese neue und interessante Funktion ausprobieren, ohne eine neue App dafür installieren zu müssen! Auch Sie können es direkt testen, wenn Sie Google Fotos verwenden.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr unter:
https://levato.de/fotos-neu-entdecken-mit-google-lens/

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich die Technik innerhalb weniger Jahre weiterentwickelt hat und wie umfassend die Digitalisierung mittlerweile Einfluss auf alle Lebensbereiche ausübt – vor allem auf die Kommunikation und den Informationsaustausch. Wollte man früher etwa Bilder von einem Urlaub oder einer Familienfeier weitergeben, mussten erst die Filme entwickelt, Abzüge erstellt und diese dann an die gewünschten Personen übergeben werden.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »