Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wettbewerb’ Category

clip_image002[4]

BAGSO-Pressemitteilung 7/2015

Bonn, 8.6.2015

Startschuss: „Der Goldene Internetpreis“ für Senioren

BAGSO, DsiN, Wege aus der Einsamkeit e.V. und Google Deutschland suchen aktive Ältere im Netz

Internetnutzerinnen und -nutzer ab 60 Jahre und Ehrenamtliche können mit Online-Projekten teilnehmen

Bundesminister des Innern übernimmt Schirmherrschaft

Noch nie gab es so viele Internetnutzerinnen und -nutzer jenseits des 60. Lebensjahres. Um diese Menschen im sicheren Umgang mit Online-Angeboten zu ermutigen, zeichnen die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Deutschland sicher im Netz (DsiN) und der Verein Wege aus der Einsamkeit gemeinsam mit Google schon seit 2012 im Netz aktive Ältere aus. In diesem Jahr wird erstmalig der “Goldene Internetpreis” verliehen. Schirmherr ist Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern und DsiN-Schirmherr.

Bis September 2015 sind Internetnutzer ab 60 Jahren aufgerufen, Projekte, Aktionen oder Publikationen zur kompetenten Nutzung des Internets einzureichen. Hobbysurfer und erfahrene IT-Trainer – gute Initiativen, die mit dem Internet umgesetzt werden, haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro.

Unter dem Motto “Ältere Menschen aktiv durch die digitale Welt” will der Goldene Internetpreis gute Beispiele zeigen, wie Online-Mobilität die Lebensqualität im Alltag verbessern kann – für einen souveränen Umgang von Seniorinnen und Senioren im Netz. Jedoch gehören Ältere auch zu der Gruppe, die einen erhöhten Aufklärungs- und Unterstützungsbedarf für den sicheren Umgang mit dem Internet hat, so das Ergebnis der aktuellen Studie „DsiN- Index – Digitale Sicherheitslage der Verbraucher in Deutschland“. Ausgezeichnet werden Personen und Projekte in zwei Kategorien:

Kategorie 1 – für Einsteiger und versierte Privatnutzer

Die erste Kategorie richtet sich an kompetente Alltagsnutzer: Menschen, die beispielsweise mit Freunden über das Internet kommunizieren, Routen planen oder eigene Webseiten betreiben.

Kategorie 2 – für Experten und Trainer

Hier sind Einzelpersonen oder Initiativen gesucht, die ihr Wissen an andere Interessierte weitergeben. Das können ältere Fachleute sein, die Gleichaltrigen einen Zugang zu den Angeboten der digitalen Welt verschaffen oder jüngere Menschen, die Ältere ins und im Netz begleiten. Auch Enkel und Freunde von Seniorinnen und Senioren können Vorschläge einreichen.

Teilnehmen

Kreativität ist in beiden Kategorien gefragt. Die Organisatoren freuen sich über alle Einreichungen, ob als Film oder Erfahrungsbericht, Kursmaterial, als E-Book, auf DVD oder in anderen digitalen Formaten bis zum 4. September 2015.

Bewerbungen und Vorschläge können eingereicht werden unter:

www.goldener-internetpreis.de

Informationen zum Senioren-Wettbewerb erhalten Sie auch auf der Messe SenNova vom 2. bis zum 4. Juli 2015 in Frankfurt: www.sennova.de

Über die BAGSO

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) ist die Lobby der älteren Menschen in Deutschland. Unter ihrem Dach haben sich über 100 Verbände mit etwa 13 Millionen älteren Menschen zusammengeschlossen. Sie vertritt deren Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wobei sie die nachfolgenden Generationen immer mit im Blick hat. Die BAGSO wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. In Projekten und Publikationen setzt sie sich in Zusammenarbeit mit Verbänden und Unternehmen für die kompetente Internetnutzung ein.

Über Deutschland sicher im Netz

DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Unterstützung und Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. 2007 übernahm das Bundesministerium des Innern die Schirmherrschaft für DsiN.

Über Wege aus der Einsamkeit

Wege aus der Einsamkeit e.V. ist ein innovativer Verein, der sich im Dezember 2007 auf die private Initiative der Gründungsmitglieder gegründet hat. Sie setzen sich bundesweit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihrer Stellung in der Gesellschaft ein.

Über Google

Google ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das Menschen neue Zugangsmöglichkeiten zu Informationen gibt. Googles Innovationen im Bereich der Internetsuche und -werbung haben die Google-Startseite zu einer Top-Adresse im Internet und die Marke Google zu einer der bekanntesten der Welt gemacht. Google ist eine Marke der Google Inc.

DsiNIndex 2014

Digitale Sicherheitslage der Verbraucher in Deutschland. Eine Studie von DsiN www.sicher-im-netz.de/sites/default/files/download/dsin-index-2014_web.pdf

Pressekontakte

BAGSO Service Gesellschaft
Stefanie Brandt
Tel.: 0228 / 55 52 55 53
E-Mail: brandt@bagso-service.de

Deutschland sicher im Netz (DsiN)
Sabrina Wagner
Tel.: 030 / 27 57 63 20
E-Mail: s.wagner@sicher-im-netz.de

Wege aus der Einsamkeit e.V.
Dagmar Hirche
Tel.: 040 / 42 23 62 23 200
E-Mail: hirche@wegeausdereinsamkeit.de

Google
Presse-Team für Google Deutschland
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH
Tel.: 040 / 43 29 44 13
E-Mail: google@a-und-o.com

Read Full Post »

Pressebericht Westfalenpost 26.9.2014-2

Ein ausführlicher Artikel über die Auftaktveranstaltung mit der Stiftung Digitale Chancen erschien am 29.09.2014 in der Westfalenpost.

image

Übergabe der Tablets an das Senec@fé in Siegen – Foto: Stiftung Digitale Chancen

Harald Gleiwitz (links – E-Plus) und Mitglieder des Vereins Alteraktiv Siegen-Wittgenstein e.V. aus dem Projekt Senec@fé, Treffpunkt Neue Medien im Haus Herbstzeitlos. Foto: Stiftung Digitale Chancen

Eine detaillierte Presseinfo der Stiftung Digitale Chancen erschien auf der Webseite des Projekts “Tablet-PCs für Senioren”.

Link zur Webseite

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

 

Einladung zum Pressegespräch

Senioren gehen online

E-Plus Gruppe und Stiftung Digitale Chancen übergeben gemeinsam mit dem Staatssekretär Marc Jan Eumann Tablet PCs an Senioren in Siegen . Jede Alters-gruppe soll am Internet teilhaben können – für dieses Ziel setzt sich die Marke BASE der E-Plus Gruppe gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen ein.

BASE stattet Seniorinnen und Senioren aus verschiedenen Städten Deutschlands mit Tablet-PCs und einer Internetflatrate aus. Die Stiftung Digitale Chancen betreut das Projekt und evaluiert begleitend, wie Tablets älteren Menschen den Einstieg in die Internetnutzung und den Anschluss an die digitale Gesellschaft erleichtern.

Am Freitag, den 26. September 2014, fällt der Startschuss für das Projekt im Senecafé (Haus Herbstzeitlos) des ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e. V.

Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Angelika Flohren (SPD), wird der Staatssekretär bei der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Marc Jan Eumann (SPD), die Tablet-PCs an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übergeben. Eumann wird die Internetneulinge bei ihren ersten Schritten begleiten.

Zu diesem Anlass laden die E-Plus Gruppe und die Stiftung Digitale Chancen ab 11.00 Uhr zu einem Pressegespräch ein.

Ihre Gesprächspartner werden sein: Marc Jan Eumann, Staatssekretär bei der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien (SPD); Angelika Flohren, stellvertretende Bürgermeisterin Siegen (SPD); Alois Michalek, Vorsitzender von ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.; Astrid E. Schneider, Leiterin der Regiestelle Leben im Alter; Martin Stein, Universität Siegen (Institut Wirtschaftsinformatik und Neue Medien); Harald Geywitz, Leiter Gouvernement Relations bei der E-Plus Gruppe; Katrin Schuberth, Projektkoordinatorin Stiftung Digitale Chancen sowie Besucherinnen und Besucher des Seniorenzentrums Haus Herbstzeitlos.

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Pressegespräch begrüßen zu dürfen.
Wann: Freitag, 26. September 2014, ab 11.00 Uhr
Wo:     Haus Herbstzeitlos (Senec@fé Neue Medien)
           Marienborner Straße 151, 57074 Siegen

Um Antwort wird gebeten an deniz.taskiran@eplus-gruppe.de.

Hintergrundinformationen:
Seniorinnen und Senioren gehören zu den Bevölkerungsgruppen, die das Internet bisher wenig nutzen. Laut einer Studie von BITKOM verbreiten sich Tablet-PCs rasch in der Bevölkerung. Jedoch besitzen nur sechs Prozent der über 60-Jährigen ein Tablet. Damit auch die Bevölkerungsgruppe 60+ am Internet teilhaben kann und die Berührungsängste vor der neuen Technik verliert, hat die E-Plus Gruppe zusammen mit der Stiftung Digitale Chancen bereits im Jahr 2012 das Projekt „Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren“ ins Leben gerufen. Die Übergabe der Tablets in Lubmin ist Teil der zweiten Phase des erfolgreichen Projekts, um bundesweit weiteren Seniorinnen und Senioren den Anschluss an die digitale Welt zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen
Deniz Taskiran, E-Plus Gruppe und Gerhard Seiler, Stiftung Digitale Chancen

Kontakt:
Deniz Taskiran E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG E-Plus-Straße 1 40472 Düsseldorf T + 492114484526 M+ 491774484526 deniz.taskiran@eplus-gruppe.de

Gerhard Seiler Stiftung Digitale Chancen Chausseestr. 15 10115 Berlin T+49 (0)30-43727730 gseiler@digitale-chancen.de

E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG, Duesseldorf (AG Duesseldorf, HRA 22776); Persoenlich haftender Gesellschafter: E-Plus Mobilfunk Geschaeftsfuehrungs GmbH, Duesseldorf (AG Duesseldorf, HRB 39109); Geschaeftsfuehrer: Thorsten Dirks (Vorsitzender), Alfons Loesing, Andreas Pfisterer, Kay Schwabedal, Godert Vinkesteijn, Aufsichtsratsvorsitzender: Eelco Blok

Read Full Post »

image

BAGSO-PM 13.2013

Bonn, 28.11.2013

Das Internet kennt kein Alter: Senioren für ihr Engagement im Netz prämiert Wettbewerb “Wir zeigen es Euch – Die schönen Seiten des Internets” zeichnet Deutschlands digitalste Senioren aus und diskutiert mit Vertretern aus Politik, Bildung und Wirtschaft

Berlin, 28. November 2013

Die Generation 60plus ist im Netz immer aktiver. Das belegen die vielen Einsendungen zum diesjährigen Wettbewerb „Die schönen Seiten des Internets“,
den die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), Google Deutschland und die Stiftung Digitale Chancen unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministers Dr. Hans-Peter Friedrich durchgeführt haben. Die besten Beiträge wurden heute vorgestellt und mit Geld- und Sachpreisen von insgesamt 8.000 Euro ausgezeichnet. Bei der Preisver-leihung im Hauptstadtbüro von Google Deutschland diskutierten Fachleute aus Politik, Bildung und Wirtschaft gemeinsam mit Senioren über Chancen und Hürden für den Interneteinstieg der Generation 60plus.

„Die gesellschaftliche Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger durch das Internet ist mir ein besonderes Anliegen. Es ist deswegen wichtig, auch die Generation 60plus für das Internet zu begeistern. Die Wettbewerbsbeiträge zeigen, welche Angebote es für ältere Menschen gibt und wie vielfältig die Generation 60plus durch eigene Angebote das Netz bereichert“, so Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich anlässlich der Preisverleihung.

Doppelt so viele Anmeldungen wie 2012

Mit 93 Beiträgen ist die Beteiligung fast doppelt so hoch wie im Wettbewerb des letzten Jahres. 2013 stellen Seniorinnen und Senioren in der Kategorie „Einsteiger und versierte Internetnutzer“ sowie zusätzlich in der Kategorie „Multiplikatoren“ dar, wie sie online „netzwerken“, das Internet für ihr Hobby oder Ehrenamt nutzen, sicher surfen und andere Senioren in Computerkursen schulen.

“Es ist wichtig zu wissen, was Seniorinnen und Senioren benötigen, um sich heute und in Zukunft in der sich schnell wandelnden digitalen Welt zu bewegen. Unser Ziel ist es, ein hohes Maß an Sicherheit im Netz zu gewährleisten, so wie verständliche und einfach zu bedienende Produkte zu entwickeln, die auch Silver Surfer ansprechen“, erklärte Wieland Holfelder, Engineering Director von Google.

Diskussion zur Kompetenz und Erfahrungen der Senioren im Netz

Wie kompetent und sicher verhalten sich ältere Menschen im Netz? Reichen die derzeit zur Verfügung stehenden Angebote im Internet für die Generation 60plus? Wer ist hier gefordert und welchen Beitrag können Politik, Verbände und Wirtschaft leisten?

Diese Fragen diskutierten gemeinsam mit Senioren Petra Crone von der AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend der SPD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Ursula Lehr, Vorsitzende der BAGSO e.V., Dr. Wieland Holfelder von Google Deutschland, Jutta Croll, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Digitale Chancen, sowie Marco Junk, Mitglied der Geschäftsleitung im BITKOM e.V.

„Die Preisträger sind spannende Botschafter und ein fühlsame Begleiter bei dem Weg ins und im Netz. Sie begeistern Andere, das heutzutage geradezu existenznotwendige Internet kennenzulernen. Dieses bereichert unser Wissen, fördert Sozialkontakte und erleichtert unseren Alltag – ganz besonders im Alter. Gemeinsam mit den Preisträgern möchten die BAGSO und die anderen Partner Ältere motivieren, die Chancen des Internet zu nutzen.“, so Prof. Dr. Ursula Lehr, Vorsitzende der BAGSO e.V.

GruppenfotoWettbewerb

Gewinnerinnen der Kategorie 1:

1. Preis Marlit Pfefferle, Freiburg

Aus der Idee, für die Kinder und Enkelkinder Rezepte für Plätzchen online zu stellen, ist im Ergebnis ein eBook geworden, das sogar bei Amazon angeboten wird. Die Jury ist beeindruckt von der Gestaltung und Umsetzung sowie dem mitreißenden Erfahrungsbericht.

1. Preis Marianne Bednorz, Kassel

Die Website „Erinnerungen im Netz“ ist voller persönlicher Geschichten in Fotos, Filmen, Texten und Interviews. Die beispielhafte Verbindung zwischen Offline- und Online-Welt ist eine wegweisende Nutzung digitaler Medien, um Heimatgeschichte gemeinsam zu gestalten.

2. Preis Antonie Dell, Siegen

Der „Senec@fe Treffpunkt Neue Medien“ vermittelt nützliche Tipps zum Umgang mit PC, Smartphone und Tablet. Der Blog ist sehr gut verständlich und wirkt motivierend, er verbindet die schönen Seiten des Internets mit hilfreichen Tipps für Senioren.

2. Preis Barbara Leisner, Lutzhorn

Beim „Kunstsurfen“ tauscht sich Barbara Leisner mit Kunstinteressierten per Videochat zu Kunstwerken aus und vermittelt Kenntnisse zu Epochen, Genres und Stilen. Zudem gibt sie in einem Kunstblog nebenbei auch Tipps zum Umgang mit dem Internet.

Gewinnerinnen und Gewinner der Kategorie 2 (Multiplikatoren):

Gisela Rößler, Leipzig

Das Kurskonzept von Gisela Rößler beschreibt sehr erfahrungsreich die Arbeit mit ihrer AG „Senioren gemeinsam sicher ins Internet“. Die Kursgruppen richten sich auch an Hörgechädigte, deren Beschäftigung mit dem Computer sich positiv auf ihre soziale Teilhabe auswirkt. Beeindruckend ist die Begeisterung für Bildbearbeitung, Mailen und Surfen, die hier vermittelt wird.

Robert Roseeu, Gröbenzell

Mit seinem USB-Stick hat Robert Roseeu eine innovative und nutzerfreundliche Möglichkeit für ein Selbstlernprogramm für PC und Internet geschaffen. Die Jury ist begeistert von dieser Idee, aber auch von dem langjährigen und intensiven Bemühen als Computertrainer für Ältere.

Helga Schwab, Rheinzabern

Helga Schwab zeigt in ihrem hilfreichen Blog ganz konkrete Anwendungen im Internet und erklärt, wie dies alles funktioniert. Sie bietet Online-Stammtische an, darunter auch einen Radio-Stammtisch, der über Skype stattfindet.

Pressekontakte:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen Ursula Lenz, Pressereferentin
Tel.: 0228 – 24 99 93 18
Fax: 0228 – 24 99 93 20
lenz@bagso.de

Deutschland sicher im Netz (DsiN)
Angelika Pelz, Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030 – 27576 310
Fax: 030 – 27576 51310
a.pelz@sicher-im-netz.de

Stiftung Digitale Chancen
Jutta Croll
Geschäftsführendes Mitglied des Vorstands
Tel.: 030 – 43727 730
jcroll@digitale-chancen.de

Google Presse-Team für Google Deutschland
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH
Tel: 040 – 43 29 44 13
google@a-und-o.com

Read Full Post »

Soeben ist die Preisverleihung in Berlin gelaufen…

Über Twitter und SMS haben wir schon die gute Nachricht erfahren!

Wir haben mit unserem Wettbewerbsblog
einen 2. Preis gewonnen, der mit 750,00 € dotiert ist!

Das ist doch ein schöner Erfolg!

Mehr dazu später!

Anntheres, die sich freut!

Read Full Post »

In der BAGSO Internetwoche wird jeden Tag ein neues Thema angesprochen, so auch die Sozialen Netzwerke und Communitys. Facebook, Twitter und Google+ sind in aller Munde, aber es gibt natürlich auch deutsche Netzwerke, die ein bisschen anders ticken.

Wir greifen das Thema Soziale Netzwerke heute noch einmal auf, nachdem wir in unserem Blog zum BAGSO-Wettbewerb schon dazu geschrieben haben. Es gibt dort auch eine Präsentation zum Thema, in dem Facebook und Co vorgestellt werden:
Was Anfänger über die Sozialen Netzwerke wissen sollten.

Auf der BAGSO-Fachtagung in Bonn war auch ein Vorstandsmitglied des neuen deutschen Netzwerkes www.seniorbook.de und stellte diese Möglichkeit vor. Wir haben es schon getestet und haben auch Beiträge im Themenbereich “Computer und Internet” im Lokalteil Siegerland und Wittgenstein eingestellt.  Viele Senioren sind noch sehr zurückhaltend, weil sie ängstlich sind. Hier könnte man es aber mal ausprobieren, weil man sich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Man kann aber auch ohne sich anzumelden die Beiträge lesen, allerdings ohne Hinweis auf den Schreiber.

Aber es gibt natürlich auch noch andere Anbieter, wo man neue Leute kennenlernen und mit ihnen kommunizieren kann:

Wir stellen hier einmal einige Netzwerke vor:

image

werkenntwen.de

Werkenntwen – ist ein deutscher Anbieter. Man muss sich dort anmelden, ein eigenes Profil mit Foto erstellen und kann dann nach Freunden oder Bekannten über eine Suchfunktion suchen.

Bevor man sich anmeldet, sollte man sich im Fußbereich der Seite unter “Hilfe und Kontakt” zunächst einmal genauer informieren, wie WKW funktioniert.

Die Website wurde vor kurzem komplett mit einem neuen Design versehen. Mehr dazu erfährt man im wkw-Blog. Wir werden noch einmal gesondert dazu berichten.
Interessant ist auch der Artikel zum Datenschutz bei werkenntwen.
Zudem gibt es wkw auch als App für die mobilen Geräte.

(mehr …)

Read Full Post »

Tagesthema: Chancen des Internets

Ich nutze das Internet – weil…

2013-10-23 09.16.54

Gemeinsam lernen – im Senec@fé

Liebe Besucher des Internetc@fés!

Es gibt viele Gründe, das Internet zu nutzen und wir versuchen einmal zusammenzufassen, was die meisten Internet-Neulinge dann doch dazu
treibt, es doch noch lernen zu wollen:

“ Ich fühle mich ausgeschlossen, denn immer heißt es: “Mehr Info erhalten
Sie unter www.xyz.de….” Deshalb will ich das nun auch lernen…

“ Meine Kinder und Enkel wohnen weit weg. Meistens sind sie selten zu Hause.
Mit E-Mail kann ich jederzeit schreiben und sie können es dann lesen und
mir antworten. Und Bilder können sie mir auch zusenden. Mit Skype kann ich
sie dann auch öfter mal sehen und habe ein wenig mehr von der Familie.”

“ Mein Hobby ist mein großer Garten… Da brauche ich öfter Informationen aus
dem Internet, zu Pflege, zur Verarbeitung meiner Ernte und zur Info über
besondere Pflanzen und Anbaumethoden. Das erfahre ich alles im Internet!”

“ Ich verbringe einen Teil des Jahres im Ausland. Da möchte ich doch mit der
Heimat und meinen Freunden in Verbindung bleiben. Das geht gut über E-Mail
und Nachrichten und Zeitungsberichte aus meiner Region kann ich auch übers
Internet lesen. So bleibe ich auf dem Laufenden.”

“ Für meine Hobbys suche ich immer Anregungen und Austausch. Das alles kann
man im Internet finden. Ich kann sogar übers Internet mit anderen Schach
spielen…Das ist doch toll!”

“ Weil ich viel allein bin, suche ich mir gerne Kontakte und Menschen für
gemeinsame Unternehmungen. Das alles finde ich in Internet-Communities,
z.B. bei Feierabend in den regionalen Seiten.”

“ Ich fotografiere gern und stelle meine Bilder dann in einer Fotocommunity ein.
So bekomme ich Kontakt mit anderen Fotografen und kann mich mit ihnen aus-
tauschen oder auch treffen, wenn sie in meiner Nähe wohnen.

“ Wir reisen viel und holen uns alle Informationen dazu aus dem Internet.
Daraus entsteht dann eine schöne Reiseroute mit interessanten Zielen.”

“Man kann im Internet auch sehr viel lernen. Das macht mir großen Spaß!”

Was fällt Euch sonst noch zu diesem Thema ein?
Schreibt uns, warum Ihr es prima findet, dass es Internet gibt!

Das Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Heute erhielten wir die folgende Mitteilung:

Der Wettbewerb „Wir zeigen es Euch – Die schönen Seiten des Internets“ ist beendet und die Jury wird die Preisträger/innen ermitteln.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihr Beitrag (Blog des Senec@fé) in der Kategorie 1 bereits in die engere Auswahl gekommen ist.

Link zu unserem Wettbewerbsblog

Gern möchten wir Sie heute schon zu unserer Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung am 28. November 2013, von 11:00 – 14.00 Uhr in Berlin
(bei Google Germany, Unter den Linden 14, 10117 Berlin) einladen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden wir die eingegangenen Beiträge des Wettbewerbs prämieren.

Zu der Veranstaltung „Wir zeigen es Euch – Die schönen Seiten des Internets“:

Die gesellschaftliche Teilhabe aller Seniorinnen und Senioren durch das Internet ist uns ein besonderes Anliegen. Viele Senioren sind  bereits online und nutzen verschiedene Dienste des Internets.

· Aber was genau macht diese Nutzgruppe online?
· Welche Inhalte interessieren und welche Inhalte produzieren sie?
· Und – wie kompetent  und sicher verhalten sich die Nutzer – und hier
  insbesondere die älteren Menschen im Netz?
· Reichen die derzeit zur Verfügung stehenden Angebote im Internet für die
  Generation 60plus?
· Welche Unterstützung benötigen Senioren und Seniorinnen, um online zu gehen 
  und sich dort zurecht zu finden? Wir können sie geschult werden?

Diese und weitere Fragen werden am 28.11. im Rahmen von Vorträgen und einem Podiumsgespräch von Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft diskutiert.

Die schönen Seiten des Internets zeigen dann die Sieger des Wettbewerbs „Wir zeigen es Euch – Die schönen Seiten des Internets“ im Rahmen der Preisverleihung.

Mit freundlichen Grüßen
Tina Leusbrock
Referentin für Verbraucher
Deutschland sicher im Netz e.V.
Albrechtstraße 10 a, 10117 Berlin

www.sicher-im-netz.de
www.dsin-blog.de

Read Full Post »