Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tipps Internet’ Category

PRESSEMITTEILUNG

Eine „Aktion vor Ort“ im Rahmen des Tags der Medienkompetenz 2018

Siegen, den 26. September 2018

Die Abgeordnete Frau Angela Freimuth, MdL, Vizepräsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen besuchte heute am

Mittwoch, dem 26. September 2018 um 9.30 Uhr

das Senec@fé Treffpunkt Neue Medien im Haus Herbstzeitlos in Siegen.

Präsentiert und diskutiert wurde ein Thema, das uns allen unter den Nägeln brennt:
Die massive Verbreitung von FAKE-News im Netz sowie die Filterblasen, die durch die Algorithmen der sozialen Netzwerke gebildet werden und die Menschen einseitig oder falsch informieren.

Gemeinsam schauten Frau Freimuth und die Besucher im Senec@fé ein Video zum Thema an, das die Vorgänge im Netz sehr gut verdeutlichte:

https://youtu.be/i98iL8Hcjlk

Die Mitarbeiter des Senec@fe‘s berichteten ebenfalls von ihren Beobachtungen und Erfahrungen in den sozialen Netzwerken. Es wurde darüber diskutiert, ob man die Flut von Fake News eindämmen könnte, was selbstverständlich nicht so einfach ist. Facebook versucht auf Drängen der Nutzer und der Politik schon einiges, aber es funktioniert bisher nur sehr eingeschränkt und ist auch immens aufwendig.

Frau Freimuth diskutierte sehr offen und sachkundig mit den Besuchern und ging ausführlich auf Fragen ein, stellte auch ihre Sicht und Erfahrungen zu den Themen dar.

Freymuth1

Diskussion mit Frau Freimuth im Senec@fé Siegen Foto: Senec@fé

(mehr …)

Read Full Post »

Das Europaparlament stimmt über eine Reform des europäischen Urheberrechts ab. Mit dem Gesetzentwurf sollen die Urheberrechte geschützt werden. Umstritten sind vor allem Upload-Filter.

Mehr dazu im Artikel auf: http://faktenfinder.tagesschau.de/kurzerklaert/upload-filter-101.html

Read Full Post »

image

Den ganzen Artikel können Sie lesen unter:
http://www.silver-tipps.de/die-abwicklung-einer-internetbestellung-von-der-eingabe-bis-zur-absendung/

Tipp vom Senec@fe-Team

Read Full Post »

Lektüretipp

Die Broschüre "Nie zu alt fürs Internet" liegt auf einer Tastatur.

Das Internet bietet eine Fülle an interessanten Informationen und Unterhaltungsmöglichkeiten und immer mehr Seniorinnen und Senioren nutzen sie.
Für alle Internetneulinge hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend eine Neuauflage der Broschüre:
Nie zu alt fürs Internet!“ herausgebracht. Darin sind viele wichtige Informationen zu finden, beginnend bei der Geschichte des Internets und den Nutzungsmöglichkeiten, über die Sicherheit, bis hin zu der Frage „Wie kann ein PC online gehen?“

Die Broschüre „Nie zu alt fürs Internet“ kann als PDF-Datei heruntergeladen oder als Publikation bestellt werden.

Quelle: www.silver-Tipps.de

Read Full Post »

Wie sehr beeinflussen Informationen im Internet die persönliche Meinungsbildung und welche Rolle spielt hierbei der Umgang mit Falschmeldungen, sogenannten Fake News?  Auf diese und weitere Fragen geht der Kommunikationswissenschaftler Prof. Andreas Büsch von der Katholischen Hochschule Mainz in einem Interview mit OK:TV Mainz ein. Herausforderungen sieht er vor allem in der Masse an Informationen im Internet und dem Mangel an Angeboten in den Bereichen der Medienkompetenz-förderung und Medienbildung. Seine Tipps zu einem kritischen Umgang mit Nachrichten im Netz gibt es im folgenden Video.

 

Quelle: www.silver-Tipps.de

Read Full Post »

 

Weihnachten ist Shopping-Zeit!
Tausende Online-Händler locken im Internet mit günstigen Angeboten. Aber nicht jeder Händler ist vertrauenswürdig. Schwarze Schafe versprechen Bestpreise, liefern aber nichts. Das Geld ist dann weg und es liegen keine Geschenke unter dem Baum.

Wir geben ein paar einfache Tipps, wie man Shopping-Betrüger besser erkennt und Weihnachten nicht ins Wasser fällt!

Links zum Thema:
BSI für Bürger: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB
Cyberschutzraum ist der Raum für Sicherheit auf YouTube. Wir geben einfache und nützliche Sicherheitstipps und stellen spannende Themen und Projekte der IT-Sicherheitsbranche vor. Schlagt uns gerne in den Kommentaren vor, welche Themen und Tipps ihr euch wünscht!

Mehr Infos auf: http://www.cyberschutzraum.de
Cyberschutzraum ist Teil des Regionalen Innovationsnetzwerks IT-Sicherheit und wir gefördert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Eine Produktion des Instituts für Internet-Sicherheit – if(is)

Read Full Post »

image

Auf der Website Gif-mania kann man animierte Schriftzüge erstellen und auf
den eigenen Rechner herunterladen. Sie brauchen sich dort nicht anzumelden und
es ist kostenlos.

Die Schriftzüge (auch weihnachtliche) kann man dann in E-Mails einfügen.

Hier geht’s zur Website:

http://www.gif-mania.net/animated-signatures/holidays_christmas.html

1. Schritt:  Grußtext schreiben
2. Schritt:  Schriftart auswählen
3. Schritt:  Schriftfarbe auswählen
4. Schritt:  Animiertes Bild auswählen.

Anschließend auf “Create” klicken.

image

Mit Klick auf Download herunterspeichern. Man findet den Schriftzug dann
im Ordner “Downloads”. Am besten dann in einem extra angelegten Ordner
abspeichern und umbenennen, damit man die Gifs besser finden kann.

In der Email kann man die Signatur dann über “Bild einfügen” als
Unterschrift platzieren.

image

Hinweis: Wenn man mit dem Mailprogramm Thunderbird arbeitet, bewegen sich
die Gifs nach dem Einfügen nicht, beim Empfänger funktioniert es aber…

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Seelenfarben

Link zu Seelenfarben.de

Die elektronischen Grußkarten bei Seelenfarben sind allenthalben sehr beliebt.
Jetzt sind zunächst die Adventskarten freigeschaltet worden. Es gibt natürlich
noch viel mehr, als auf der Abbildung angezeigt.

Die Weihnachtskarten werden sicher in Kürze auch erscheinen.

Hier könnt Ihr eine Anleitung für den Grußkartenversand als PDF
herunterladen!

Grußkarten mit Seelenfarben.de

 

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Manchmal möchten wir gerne wissen, was auf der Seite eines anderen Landes geschrieben steht. Bisher konnte man dafür den Google Übersetzer nutzen, der nicht immer so ganz toll übersetzt hat, aber es war einigermaßen zu lesen.

Eine deutsche Software-Schmiede hat jetzt ein neue Übersetzungsseite auf den Markt gebracht, die recht vielversprechend ist.

https://www.deepl.com/translator

Testet es einmal selber – es funktioniert im Prinzip wie der Google Übersetzer,
doch die Übersetzungen sind bei weitem nicht so holprig…

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Die Deutsche Bahn hat ein wenig an der Website gebastelt und dabei auch einige Features aus dem DB Navigator übernommen: So könnt ihr ab sofort auch auf Bahn.de die Wagenreihung von ICE-Zügen am Start-, Umstiegs- und Zielbahnhof in der Verbindungsauskunft einsehen. Im DB Navigator geht das bereits seit Dezember 2016. Sowohl in der App als auch auf der Website seht ihr zudem nun die wichtigsten Service- und Ausstattungsmerkmale der ICE-Züge.

Das ist z. B. für Rollstuhlfahrer durchaus wichtig, denn sie können am Wagenreihungsplan die Rollstuhlplätze und auch rollstuhlgängige Toiletten ausmachen. Zudem will die Deutsche Bahn bald auch Ruhebereiche und Kinderabteile bereits online ausweisen.

Zusätzlich gibt es nun auch die grafische Sitzplatzauswahl für den Intercity und Eurocity ausprobiert. Läuft wie bei der Sitzplatzreservierung für ICE: Bei der Auswahl bekommt ihr Vorschläge für die Reservierung, die auf euren angemerkten Parametern basieren. So erkennt ihr zudem auch gleich die Fahrtrichtung. Schließlich mag so mancher ungerne entgegen der Fahrtrichtung sitzen.

Generell hat die Deutsche Bahn die Buchungsseiten überholt. Die Texte wurden gekürzt und für etwas mehr Übersicht gesorgt. Über eine Fortschrittsanzeige erkennt ihr, wie weit ihr noch vom letzten Schritt beim Ticketkauf entfernt seid. Auch die Preise und Inklusiv-Leistungen sollt ihr nun bei jedem Schritt ersehen – das war vorher in der Tat suboptimal, da man erst kurz vorm endgültigen Bestellen nochmal alles durchgehen konnte.

Sobald ihr das nächste Zugticket kauft, solltet ihr die Verbesserungen bereits erspähen. Sind jetzt keine Mega-Optimierungen, aber kleine Details, die ich als Gelegenheits-Bahnreisender begrüße.

Quelle: Caschys Blog

Read Full Post »

Older Posts »