Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tipps Bildbearbeitung’ Category

image

Nach der Flutkatastrophe in Deutschland stehen die Warn-Apps KATWARN und NINA in der Kritik. Menschen hätten besser gewarnt und informiert werden müssen. Die App des deutschen Wetterdienstes wird dagegen von vielen gelobt. Was leisten die drei Apps – und was muss besser werden? Ein Überblick.

KATWARN

Die App gibt Warnungen von Behörden und Leitstellen weiter. So kann beispielsweise die Feuerwehr in einem Ort Informationen über einen Brand in die App einspeisen, Nutzer*innen bekommen dann per Push-Nachricht eine Warnung aufs Smartphone. Die Nutzung von Katwarn ist für Einrichtungen vor Ort aber keine Pflicht, sodass sich Art und Menge der Informationen regional unterscheiden kann. Zu welchen Orten die App warnen soll, legt man selbst fest, alternativ kann der Standort freigegeben werden („Schutzengel“-Funktion).

Nutzer*innen kritisierten die App nach den Überflutungen in Deutschland: Laut Kommentaren im Google Play-Store kamen Warnungen in den betroffenen Regionen zu spät oder überhaupt nicht an.

Die App wird vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme in Berlin angeboten. Sie ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Eingebaut ist ein Google-Dienst, der über die App-Nutzung und Abstürze informiert. Laut Datenschutzerklärung sammelt die App keine personenbezogenen Daten.

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.combirisk.katwarn

iOS: https://apps.apple.com/de/app/katwarn/id566560753

Webseite: https://www.katwarn.de/

Lesen Sie weiter unter:
https://www.silver-tipps.de/katastrophen-warn-apps/

Empfehlung vom Senecafe-Team

Read Full Post »

image

Was ist Google Lens überhaupt?

Google Lens ist eine kostenlose Funktion von Google zum Analysieren von Fotos auf dem Smartphone. Google Lens gibt es schon seit einiger Zeit als unabhängige App, kürzlich wurde die Funktion aber auch zu Google Fotos und zur normalen Google-App hinzugefügt. Vereinfacht gesagt ist Google Lens eine Suchmaschine, bei der man keinen Suchbegriff über die Tastatur mehr eintippen muss, sondern es wird stattdessen ein Foto als Grundlage für die Suche verwendet. Auf diese Weise kann man zum Beispiel danach suchen, was auf einem Bild zu sehen ist und man bekommt ähnliche Bilder (oder Produkte) zu einem Foto angezeigt. Und dadurch, dass Google Lens jetzt auch zu Google Fotos hinzugefügt wurde, können viele Menschen diese neue und interessante Funktion ausprobieren, ohne eine neue App dafür installieren zu müssen! Auch Sie können es direkt testen, wenn Sie Google Fotos verwenden.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr unter:
https://levato.de/fotos-neu-entdecken-mit-google-lens/

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Fotos bearbeiten mit der Foto-App von Windows 10:
Gerade haben Sie sicher Zeit sich nochmal Ihre Fotoschätze anzusehen und wenn Sie mit Windows 10 arbeiten haben Sie gute Möglichkeiten diese aufzubereiten.

Entsprechende Infos und Anleitungen finden Sie auf der Website von Windows. Schauen Sie es sich mal über den nachstehenden Link an!

https://www.microsoft.com/de-de/windows/photo-movie-editor?ocid=AID740614_FACEBOOK_oo_spl100001232194887

Etwas unten auf der Seite finden Sie die ausführlichen Anleitungen!

Viel Spaß beim Probieren!

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Eine Betrachtung über das Lernen im Alter finden wir im Artikel von Dr. Florian Preßmar, Landesmedien-anstalt Rheinland-Pfalz auf Silver-Tipps.de.
Sehr interessanter Artikel, es lohnt ihn zu lesen!

Den ganzen Artikel finden Sie auf
https://www.silver-tipps.de/mehr-als-kreuzwortraetsel-sudoku-und-co/

Lesetipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Um Google Fotos nutzen zu können, muss man sich bei Google anmelden und “Fotos” aufrufen…

Über den “Assistent” kann man weitere Funktionen aufrufen:

image

Wenn man Bilder zu Google hochlädt, kann man bestimmen, ob sie im Original hochgeladen werden sollen, dann hat man nur 15 GB Speicherplatz zur Verfügung. Wählt man hohe Qualität aus, verkleinert Google und man hat unbegrenzten Speicherplatz. Beim direkten Hochladen zu Google kann man auch sofort ein Album anlegen. Die Alben können mit anderen geteilt werden.

Über die Funktion Collage kann man auch eine Collage erstellen mit max. 9 Bildern. Collage anklicken, Bilder auswählen… und Erstellen.

image

(mehr …)

Read Full Post »

 

Wir haben Euch die Website Levato.de schon einige Male vorgestellt. Die Betreiber erstellen gute  Lernfilme für alle Anwendungen rund um PC, Internet und mobile Geräte. Man kann Mitglied bei der Website werden und alle Filme schauen. Einige Filme kann man auch ohne Anmeldung ansehen.
Die Filme sind sehr verständlich und vermitteln Schritt-für-Schritt-Wissen.

Probieren Sie es einmal aus!

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Sie haben z.B. Ihre Fotos aus der Digitalkamera auf Ihrem Rechner abgespeichert. Leider sind jetzt nur Nummern vorhanden. Um den Dateien auch aussagekräftige Namen zu verpassen, könnten Sie jede einzelne Datei umbenennen. Der Windows-Explorer nimmt Ihnen aber diese Arbeit in Windeseile ab.

Markieren Sie die umzubenennenden Dateien (einen ganzen Ordner mit STRG+A) und drücken dann die F2-Taste. Geben Sie den gewünschten Namen ein z.B. „Winterurlaub 2015 (0).jpg „ein und drücken die Eingabetaste. Alle markierten Bilder werden nach diesem Muster umbenannt. Im Beispiel haben wir die Bilder aus dem Technikmuseum umbenannt.

Probieren Sie es einmal aus…

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Viele von unseren Besuchern im Internetcafé haben bereits selbst Fotobücher erstellt. Einige haben richtige Reisetagebücher erstellt, was auch für uns immer sehr interessant ist.

Aber was passiert nun mit den Daten, die wir an den Fotobuch-Anbieter übermitteln?
Wie wird daraus ein Fotobuch? Im nachfolgenden Video kann man viel darüber erfahren!

 

Videotipp

vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Mit dem Bildbearbeitungs- und Verwaltungsprogramm Picasa von Google 
kann man wunderschöne Collagen erstellen. Wir zeigen Ihnen einige Beispiele:

image

Öffnen Sie Picasa und wählen Sie mit STRG und Mausklick zunächst
4 Bilder aus. Klicken Sie dann in der Symbolleiste am unteren Rand
auf die Funktion Collage:

image

image

Wählen Sie in der seitlichen Arbeitsleiste folgende Einstellungen aus:

image

1. Fotostapel

2. Hintergrundfarbe

3. Größe 4:3 Standardmonitor

Platzieren Sie nun die Bilder
auf dem Hintergrund, indem Sie
die Bilder größer zoomen und
entsprechend anordnen.

Wenn Sie ein Bild anklicken,
erscheint darin ein Ring mit einem
kleinen Anfasser. Mit Ziehen oder
Ziehen können Sie die Bildgröße
kleiner oder größer zoomen.
Mit einer Drehbewegung am Anfasser
können Sie ein Bild auch drehen.
Drücken Sie mit der Maus auf das
Bild, können Sie dieses auch
im Ganzen verschieben.

image

So sieht der Ring zum Zoomen aus.

(mehr …)

Read Full Post »

Es rückt schon auf Ostern, deshalb möchten wir daran erinnern, wie man die Familie und Freunde mit Grußkarten überraschen kann. Es ist gar nicht schwer und geht recht schnell, eine solche Karte mit Picasa zu erstellen. Die Anleitung im Beitrag können Sie auch ausdrucken, um danach zu arbeiten!

Wenn Sie die Karte erstellt haben, versenden Sie diese einfach über die Mailfunktion von Picasa oder drucken Sie sie auf Ihrem Fotodrucker oder im Fotoladen aus.

Viel Spaß beim Ausprobieren

wünscht das Senec@fé-Team

Read Full Post »

Older Posts »