Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. September 2019

Man sieht Bücher und einen Bibliotheksausweis.

Um für den Urlaub genügend Lesestoff mitzunehmen, müssen vor allem Leseratten ganz schön viel schleppen. Und ist alles zu Ende gelesen, ist vielleicht keine Bücherei in der Nähe, um Nachschub zu besorgen. Wie praktisch wäre es da, die eigene Bibliothek immer bei sich zu haben. Klingt nach Fantasie? Keineswegs. Mit sogenannten „Onleihen“ oder „eAusleihen“ lassen sich über das Internet Bücher, Zeitungen und Musik ausleihen – und zum Beispiel auf dem Smartphone, dem Tablet oder E-Book-Reader lesen.

Zunächst mag es ungewöhnlich erscheinen, zum Schmökern ein elektronisches Gerät zu benutzen, auf dem ein Buch als Datei abgespeichert ist. Es fehlt ja das eigentliche „Buchfeeling“, wie das Rascheln beim Umblättern oder der typische Geruch eines „alten“ Buches. Aber das elektronische Lesen hat viele Vorteile. Auch Bibliotheken haben dies erkannt und bieten zusätzlich zu ihrem herkömmlichen Bestand auch digitale Medien zur „Onleihe“ (Online-Ausleihe) oder „eAusleihe“ (elektronischen Ausleihe) an, die man für einen gewissen Zeitraum auf seinem Laptop, seinem E-Book-Reader oder seinem Tablet nutzen kann. Außer der regulären Jahresgebühr der jeweiligen Bibliothek entstehen in der Regel keine weiteren Kosten.

Lesen Sie weiter auf:
https://www.silver-tipps.de/die-bibliothek-in-der-westentasche/

und außerdem unter:
https://www.silver-tipps.de/die-onleihe-lesen-was-und-wo-man-will/

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »