Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2016

Read Full Post »

image

Link zur Onleihe-Seite

Sind Sie süchtig nach Büchern? Müssen Sie ein Buch in der Hand haben, um Freude daran zu finden oder geht es nur ums bequeme Lesen?
Haben Sie vielleicht sogar ein Smartphone, ein Tablet oder einen eReader geschenkt bekommen? Dann sollten Sie bei diesem Artikel aufmerken!

Die einfachste und fast kostenlose Art Bücher zu lesen ist die Onleihe – ein Verbund der Bibliotheken. Sie brauchen dazu einen Leseausweis Ihrer Bibliothek und können dann einen Online-Zugang beantragen. Die dazugehörige Onleihe-App und einen E-Reader installieren Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet, melden sich mit Ihren Zugangsdaten an und haben Zugriff auf das Angebot an eBooks und Hörbüchern. Diese können Sie dann innerhalb von 21 Tagen nutzen. Danach wird das Buch abgeschaltet und Sie müssten im Bedarfsfall warten bis das betreffende Buch wieder frei ist. Man sollte also ausprobieren, wie viel man in dieser Zeit lesen kann.

Mit der Kindle-App von Amazon können Sie eBooks kaufen und lesen. Dazu müssen Sie bei Amazon ein Kundenkonto einrichten. Eine zeitliche Begrenzung zum Lesen gibt es nicht. Für die EBooks gibt es aber  auch eine Flatrate-Möglichkeit. Über einen Monatsbeitrag haben Sie Zugriff auf jede Menge Bücher. Auch kostenlose oder preisgünstige Bücher sind zu haben. Sie können auch den Kindle-Reader für das Angebot nutzen. Es gibt unterschiedliche Geräte. Einige haben Hintergrundbeleuchtung oder sind für Lesen auch bei Sonneneinstrahlung geeignet.

Mit dem Tolino-Reader können Sie Zugänge zu unterschiedlichen Anbietern wie Weltbild, Hugendubel, Mayersche, Thalia usw. einrichten und dann dort Bücher kaufen und lesen. Über das Programm Adobe Digital Editions geht das auch auf einem Rechner, was natürlich die Flexibilität einschränkt, denn den können Sie nicht immer mitnehmen.

Mit diesen Möglichkeiten haben Sie immer Lesestoff bei sich, egal ob Sie beim Arzt lange Wartezeiten überbrücken müssen, beim Reisen im Zug Unterhaltung brauchen oder gemütlich im Bett noch einen Roman genießen möchten.

Wenn Sie Hilfe brauchen: Die Bibliotheken bieten Unterstützung in speziellen Sprechstunden an – oder Sie kommen zu uns ins Senec@fé. Wir erklären Ihnen gerne, was Sie wissen müssen.

Eines sollten Sie aber wissen: Sie brauchen in jedem Fall einen WLAN-Zugang zu Hause, damit Sie die Bücher herunterladen können!

Neugierig geworden? Probieren Sie es doch aus!!

Info vom Senec@fé-Team

 

Read Full Post »

image

 

Wir können nicht genug warnen vor Mails, die vorgeblich von Banken kommen und mit denen die Betrüger die Daten der Nutzer abfischen wollen.

Aktuell gibt es wieder Mails die täuschend echt – mit Logo der Sparkassen, echten Namen und auch ohne Rechtschreibfehler – aufgemacht sind. Angeblich soll das Sicherheitssystem der Sparkassen aufgrund von Betrügereien geändert worden sein und der Nutzer soll dies bestätigen!!!

Mehr dazu auf der Website von Mimikama.at

Tun Sie so etwas unter keinen Umständen! Die Banken schicken Ihnen keine E-Mails und fordern schon gar nicht dazu auf, über eine Mail Daten zu bestätigen!
Warnen Sie Ihre Freunde und Bekannten und weisen Sie diese darauf hin, dass Mails von Banken grundsätzlich gefälscht sind.

Auch bei Mails von Amazon, Paypal und anderen Anbietern ist Vorsicht geboten.
Nie etwas über die Mail bestätigen, sondern immer erst in Ihr Originalkonto einwählen und dort prüfen, ob es Unregelmäßigkeiten gibt.

Achtung auch bei E-Mails von Anwälten, die Ihnen weiß machen wollen, dass eine Abbuchung von Ihrem Konto nicht vorgenommen werden konnte. Keine
anhängenden Dateien öffnen!!! Mehr dazu auf der Website von Mimikama.at.

Warnung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

 

Glockenklang, die Weihnachtsgeschichte und Weihnachtslieder…
So stellen wir uns den Heiligen Abend vor.

image

Krippenausstellung Wetzlar, Stadtkirche

Wir wünschen Euch und Euren Familien
ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest
und schöne Weihnachtsfeiertage!

Read Full Post »

image

Foto: A. Dell – Weihnachtsmarkt Weilburg

Vorweihnachtstrubel

Grüner Kranz mit roten Kerzen,
Lichterglanz in allen Herzen,
Weihnachtslieder, Plätzchenduft,
Zimt und Sterne in der Luft.
Garten trägt sein Winterkleid,
wer hat noch für Kinder Zeit ?

Leute packen, basteln, laufen,
grübeln, suchen, rennen, kaufen,
kochen, backen, braten, waschen,
rätseln, wispern, flüstern, naschen,
schreiben Briefe, Wünsche, Karten,
was sie auch von dir erwarten.

Doch wozu denn hetzen, eilen,
schöner ist es zu verweilen,
und vor allem dran zu denken,
sich ein Päckchen ZEIT zu schenken,
und bitte lasst noch etwas Raum
für das CHRISTKIND unterm Baum !!!

© Ursel Scheffler, Homepage www.scheffler-web.de

Einen schönen 4. Adventssonntag wünscht Euch allen

das Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Read Full Post »

3. Adventssonntag

image
Wünsche im Zaum halten

Es gibt kein größeres Verbrechen als das,
seine Wünsche nicht in Zaum halten zu können.
Es gibt kein größeres Unheil als das,
sich nicht begnügen zu können.
Es gibt kein größeres Unglück als jenes,
das durch Neid verursacht wird.
Wenn man dagegen imstande ist, sich zu begnügen,
fehlt es einem nie an etwas.

(Laotse, ca. 6.Jh.v.Chr., chinesischer Philosoph)

Sicherlich hat Laotse damals wie heute recht… Der Mensch wünscht
sich immer mehr, als ihm gut tut. Gerade in der Adventszeit sollte
man sich fragen, ist das alles richtig? Natürlich möchte man anderen
Freude bereiten, aber vielleicht ein wenig maßvoller…

Einen schönen 3. Adventssonntag wünscht Euch allen

das Senec@fé-Team

Read Full Post »

Bild von Barbara

 

Barbara Text zu2

Read Full Post »

 

Einen wunderschönen 2. Adventssonntag
wünschen wir Euch allen!

Schaut auch jeden Tag in unseren Adventskalender

Der Bratapfel

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel,
der Kapfel, der gelbrote Apfel.
Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!
Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

(Volksgut aus Bayern)

Das Senec@fé-Team

Read Full Post »