Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. März 2015

Auch zu Ebay laufen mal wieder betrügerische Aktivitäten.
Heute erhielten wir die nachfolgende Mail, die anderen als Warnung dienen soll.
Den Namen des Kunden haben wir entfernt, lenken aber die Aufmerksamkeit auf
die Adresse des Absenders, die zu dem Ganzen mal wieder nicht passt…

Also gleich solche Mails löschen und auf keinen Fall antworten!

Warnung vom Sene@fé-Team

————————————————————————————————

Hallo

heute habe ich diese "freche" Mail bekommen. Ich hatte tatsächlich etwas ersteigert und war ganz verwirrt ob dieser Forderung. Natürlich wurde alles von mir bezahlt und auch nichts zurückgebucht.

Vielleicht gibt es aber auch Menschen, die nicht mehr wissen, ob Sie bezahlt haben oder nicht. Diese sollten auf jeden Fall gewarnt werden.

Viele Grüsse

———————————————————————————————-

—–Ursprüngliche Nachricht—–

Von: Rechtsanwalt Ebay GmbH [mailto:mike@21studios.net]

Gesendet: Donnerstag, 26. März 2015 10:07

An:

Betreff: Die automatische Kontoabbuchung von Ebay konnte nicht vorgenommen werden

Sehr geehrter Kunde

Ihre Bank hat die Lastschrift zurück gebucht. Sie haben eine nicht gedeckte Rechnung beim Unternehmen Ebay GmbH.

Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet dabei, die durch unsere Tätigkeit entstandenen Gebühren von 50,29 Euro zu tragen. Wir erwarten die vollständige Zahlung bis zum 27.03.2015 auf unser Bankkonto.

Bitte beachten Sie, dass keine weitere Mahnung erfolgt. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Akte dem Gericht und der Schufa übergeben. Die vollständige Forderungsausstellung, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt. Für Rückfragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums.

In Vollmacht unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die noch offene Forderung schnellstens zu bezahlen.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechtsanwalt Stein Johannes

Read Full Post »

Heute morgen erhielt ich eine angebliche Rechnung der Telekom von über 300 €… Konnte natürlich nicht sein, weil ich nur einen normalen Telekomanschluss habe, die Rechnung noch in Papierform bekomme und nicht per Mail.

So sah die angebliche Rechnung aus:

image

Was besonders bemerkenswert ist, der Absender der Mail ist eine Mailadresse
praxis.wiesholler@live.de”. Kann also gar nicht von der Telekom kommen.
Wie der Absender an diese Adresse gekommen ist, kann man nur spekulieren.
Diese Adresse dürfte also auch getürkt sein…

Es ist unglaublich, was sich die Betrüger alles einfallen lassen, um Menschen
zu verunsichern, damit sie angebliche Rechnungen bezahlen. Vielleicht steckt
aber auch ein Link mit Schadsoftware hinter dem Link, um die Rechner zu kapern.

Also… Augen auf bei allen Mails, die nicht aus Eurem Umfeld kommen!

Warnung vom Senec@fé-Team

 

Read Full Post »