Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. Oktober 2014

Sie möchten in Word eine Aufstellung mit Zahlen erstellen und wissen nicht wie das so richtig funktioniert?

Man könnte theoretisch die Tab-Taste auf der Tastatur benutzen, aber die Reihen sehen dann nicht wirklich gut aus.

clip_image002

Sie sehen schon, was ich meine…

Also geht es nur mit dem Setzen von Tabulatoren. Diese kann man rechtsbündig, linksbündig oder dezimal setzen. Der Dezimal-Tabulator hilft die Zahlen korrekt untereinander zu schreiben, denn er orientiert sich an dem Komma.

Wichtig ist zunächst, dass bei Word das Lineal eingeblendet ist.

clip_image004

clip_image006Sollte es bei Ihnen nicht vorhanden sein, klicken Sie rechts über der Ziehleiste auf das Symbol.

Nun erscheint das Lineal.

Auf der linken Seite des Lineals gibt es ebenfalls ein Symbol. In der Grundeinstellung sieht es aus wie ein L. Wenn Sie die Maus darüber halten, wird angezeigt "linksbündig", d.h. es handelt sich um einen Tabstopp, der den Text linksbündig anordnet. Wenn Sie erneut klicken, erscheint ein anderes Symbol und wenn Sie die Maus darüber halten, wird die entsprechende Bezeichnung angezeigt. Es gibt noch rechtsbündig und zentriert. Diese beiden werden aber nicht so häufig benötigt.
Am wichtigsten sind der linksbündige und der Dezimal-Tabulator.

Der Dezimal-Tabulator sieht so aus: clip_image008

Sie können die Tabulatoren im Lineal mit einem einfachen Mauslick setzen, diese mit der Maus auch verschieben oder mit der Maus herausziehen, um sie wieder zu entfernen.

clip_image010

Hier wurde eine Kombination von linksbündigen und dezimalen Tabulatoren gesetzt, die es ermöglichen, die einzelnen Elemente bündig zu schreiben.

Für den Sprung zum nächsten Tabulator drücken Sie jeweils die Tabulatortaste auf der Tastatur. Mit jeder Enter-Taste = neue Zeile – erweitert sich die Reihe und greift sofort wieder auf die bereits gesetzten Tabulatoren zu.

Wenn Sie normal weiterschreiben möchten, ziehen Sie die Tabulatoren in der nächsten leeren Zeile einfach mit der Maus wieder aus dem Lineal heraus. Mit der Maus anfassen und nach unten ziehen!

Dies ist die einfachste Methode mit Tabulatoren zu arbeiten und ist im Regelfall auch völlig ausreichend.

Sollten Ihre Reihen vielleicht noch zu nah beieinander stehen, dann markieren Sie die Zeilen mit der Maus und verschieben die einzelnen Tabulatoren, bis Sie mit dem Abstand zufrieden sind.

Probieren Sie es einfach aus!
Man muss es ein wenig üben, dann klappt es!

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Wir laden Sie alle herzlich zu unserem Tag der Offenen Tür im Senec@fé ein.

Erzählen Sie auch Ihren Bekannten und Freunden, dass sie sich an diesem Tag
ausführlich über die Arbeit mit Smartphones und Tablet-PCs informieren können.

Das Senec@fé-Team

 

Read Full Post »