Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2014

Neuigkeiten

IMG_5758  _DSF4436

_DSF4426  _DSF4414

1.    MehrGenerationenZentrum Martini

       Der Tanzkurs und auch die Variante "Bewegung und Begegnung", mit kleinen
       Impulsen aus dem Buch "Gedankenbaum" ist am Freitag  zu Ende gegangen.
       Die TeilnehmerInnen waren sehr zufrieden und wünschen eine Neuauflage.

2.    Quartiersarbeit
         Hubert Plugge, Sozialdienst Fritz-Fries-Zentrum Rosterberg (Altenheim)
         Bastian Pohl, Lehrer am PeterPaulRubensGymnasium  Rosterberg
         Barbara Kerkhoff , ALTERAktiv, Gerontologin
         starteten gestern ein Projekt :
         Schüler gestalten mit Heimwohnern ein Lebensbuch.
         Barbara Kerkhoff gab mit Hilfe ihres Buches "Gedankenbaum"
         einen Einstieg in das biografische Arbeiten mit älteren Menschen.
         17 Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse waren schon durch den
         Lehrer und Herrn Plugge eingestimmt; dennoch ist es Neuland ….
         Die anfängliche Zurückhaltung wich dann, als sie selber
         aufgefordert wurden, die angebotenen Symbole zu bedenken…
         und auch  praktisch zu erproben.
         Diese Quartiers- Kooperation zwischen Schule / Altenheim und
         ALTERAktiv  ist auf den Weg gebracht, alle Beteiligten freuen sich
         auf das Projekt und sind gespannt…

3.    Orientierung und Hilfe im Alter 
        Ein neuer Kurs soll in Wilnsdorf und Burbach stattfinden. 
        Heute waren Lucia Schwarzwälder, Christine Mahr, Barbara und Erich
        Kerkhoff in Niederdresselndorf, um dort beim Ehrenamtstag den Kurs
        vorzustellen…    
        Christine Sahm von der SeniorenServiceStelle ist sehr interessiert und
        rührt die Werbetrommel.
        Am 4. Sept. ist eine Info-Veranstaltung  um 14.00 in Wilnsdorf
        und 16.30 in Burbach, Bürgerhaus.

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Link zur Verbraucherzentrale

Zur derzeitigen Phishing-Welle gibt es ausführliche tagesaktuelle Informationen
auf der Website der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Sie können dort nachlesen, welche betrügerischen Mails derzeit im Umlauf sind und woran man
diese erkennen kann.

Wichtig ist, immer vorsichtig bei fremden Mails zu sein oder bei Mails, die einen offiziellen Inhalt vorgaukeln und Anhänge haben. Öffnet man diese Anhänge , hat
man sich schon einen Trojaner auf den Rechner geholt.

Also Augen auf bei den E-Mails!

Warnung vom Senec@fé-Team

 

Read Full Post »

Von Lust und Leid rund um den Computer erzählen Mitglieder von Feierabend.

So geht es wohl vielen von uns….

Quelle: www.feierabend.de

Schaut mal rein, dort gibt es viele interessante Dinge nachzulesen…

Das Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Link zur Info bei Telekom

In großem Umfang werden derzeit Spam-Mails verschickt, die Schadecode verbreiten und sich als Rechnungen der Deutschen Telekom tarnen. Die Telekom stuft diese Spam-Welle als besonders gefährlich ein, weil derzeitige Virenscanner noch nicht in der Lage sind, die von den Mails verbreitete Malware zu erkennen.

Die Empfänger der Spam-Nachrichten werden darin aufgefordert, einen bestimmten Link aufzusuchen, um über diesen Download-Link ausstehende Rechnungs-Rückstände abzurufen. Tatsächlich werden dann keine Rechnungsdaten geliefert. Es wird jedoch Schadecode installiert, der den Rechner des  Opfers infiziert. Es ist also sehr wichtig, diesem Link nicht zu folgen.

Für die Spam-Opfer sind die Fälschungen jedoch leicht zu erkennen, wenn sie auf diese Merkmale achten:

  • Im Betreff fehlt die Buchungskontonummer
  • Bei Privatkunden fehlt die Anrede mit dem korrekten Kundennamen

Die Telekom weist darauf hin, dass Kunden jederzeit über den geschützten Zugang zum Kundencenter den korrekten Rechnungsstand abrufen können. Außerdem werden auf t-online.de weitere Hinweise zum Umgang mit diesem Spam-Problem gegeben.

(Quelle: PC Magazin)

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image0-035

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 27. Mai 2014, um 18.00 Uhr ist Deutschlands bekanntester Pflegekritiker Claus Fussek Gast der Regiestelle Leben im Alter sowie der VHS. Er referiert  im Siegener KrönchenCenter.

Der Diplom-Sozialpädagoge, Pflegekritiker und Mitbegründer des ambulanten Pflegedienstes „Vereinigung Integrationsförderung e.V.“ Fussek kritisiert unzulängliche oder gar kriminelle Pflegesituationen vor allem in Pflegeheimen und Altenpflegeheimen. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit Missständen in der Altenpflege und ist Autor zahlreicher Publikationen zum Thema. Zusammen mit Gottlob Schober schrieb er das Buch „Es ist genug! – Auch alte Menschen haben Rechte. Schlechte Pflege ist Folter!“
Betagte, demente und behinderte Menschen werden oft in Pflegeheimen oder in ihren eigenen Wänden misshandelt. Sie werden gefesselt, obwohl sie noch gehen können; über Magensonden gefüttert, obwohl sie noch essen können; eingesperrt, obwohl sie noch gerne an die frische Luft gehen wollen. Ihnen werden Windeln verpasst, obwohl sie noch auf die Toilette gehen können. Damit muss endlich Schluss sein, fordert Claus Fussek. Fussek und seinem Co.-Autor Schober reißt der Geduldsfaden, wenn sie in ihrem Buch ein menschenwürdiges Leben im Alter fordern, verbunden mit 20 Grundrechten für hilfebedürftige Menschen. Das Autorenduo kritisiert nicht nur, sondern zeigt auch Auswege auf:

In neun Thesen bündeln sie die wichtigsten Maßnahmen, die sofort umgesetzt werden müssen. Denn: „Heute trifft es unsere Eltern – morgen sind wir selber dran!“, wie sie fast beschwörend bemerken.

Fussek ist regelmäßiger und kompetenter Gast in allen wichtigen deutschen TV-Talk-Shows. 2008 wurde ihm für sein Engagement für menschenwürdige Pflege das Bundesverdienstkreuz verliehen. Vom Thema ist er inzwischen selbst betroffen. Seine Mutter ist auf fremde Hilfe angewiesen. Fussek ist verheiratet, Vater zweier Söhne und lebt in München.

Die Veranstaltung, die eine Kooperation zwischen der Regiestelle Leben im Alter und der Siegener VHS ist, findet im Vortragsraum des KrönchenCenter statt. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2. Mai 2014 unter Tel. 0271 404-2200 oder per Email an m.krafft@siegen.de.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Krafft

Universitätsstadt Siegen
Regiestelle Leben im Alter
Weidenauer Str. 211, 57076 Siegen
Telefon: 0271 404-2200
E-Mail: m.krafft@siegen.de

Read Full Post »

Einzelheiten zu diesem interessanten Kursangebot entnehmen Sie bitte dem hier abgedruckten Flyer:

IMG_0001

IMG_0002

IMG_0003

IMG_0004

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

UniSiegenLogo

Forschung und Lehre sind häufig auf einen Austausch mit den alltäglichen Erfahrungen und Bedürfnissen der Menschen angewiesen. Daher unterstützt der Verein ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein die von Studenten der Uni Siegen vorbereitete Umfrage und bittet, diese  zu beantworten!

Dies ist der Link zu der Umfrage:
https://de.surveymonkey.com/s/QCBLD2X

 

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Zur Zeit sind wieder Abzock-Mails im Netz unterwegs, mit denen ahnungslose Anwender verunsichert und in die Irre geführt werden sollen. Die Polizei Niedersachsen und auch das BSI warnen vor diesen  E-Mails.

Mehr bei BSI für Bürger

Polizei Niedersachsen

Info vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Heute erhielt ich folgende Info-Mail von WKW:

werkenntwen beendet Geschäftstätigkeit

Liebes Mitglied,

vor einigen Wochen hat RTL interactive mitgeteilt, werkenntwen ab Mitte des Jahres nicht mehr weiter zu betreiben. Heute müssen wir Dich leider darüber informieren, dass werkenntwen seine Geschäftstätigkeit beenden wird. Nach dem 1. Juni 2014 wird Dir die Plattform nicht mehr zur Verfügung stehen, und Deine Daten auf werkenntwen werden unwiderruflich gelöscht.
Wir bedauern diesen Schritt sehr. Und eines steht fest: Wir werden Dich vermissen!
Damit Dir Deine Kontakte oder Fotoalben nicht verloren gehen, haben wir eine Exportfunktion entwickelt, mit der Du ganz einfach Deine Daten auf Deinem Rechner sichern kannst.

Wie das funktioniert:

  • Klicke unter den Einstellungen auf “Export” und dort auf “Export starten” – Deine Daten werden nun komprimiert und Dir nach erfolgreicher Sicherung zur Verfügung gestellt.
  • Du erhältst kurz darauf eine E-Mail, die Dich darüber informiert, dass Deine Daten per .zip-Datei zum Download bereitstehen.

Bitte beachte, dass das Sichern je nach Umfang Deiner Daten eine Weile dauern kann.

Jetzt Daten sichern!

Ein besonderes Abschiedsgeschenk haben wir für Dich: Dein persönliches wkw-Erinnerungsalbum! Erstelle Dir mit albelli.de ganz einfach kostenlos ein Fotobuch mit Deinen schönsten wkw-Fotos. Du musst nur die Versandkosten übernehmen. Wie das geht, erfährst Du hier:

Jetzt Fotobuch erstellen!

Ihr möchtet Euch auch in Zukunft mit Euren Leuten vernetzen und austauschen? Allen wkwLern möchten wir seniorbook als neue Heimat ans Herz legen. Wie werkenntwen ist seniorbook ein deutschsprachiges soziales Netzwerk, das Menschen verbindet und eine Vernetzung über Interessen ermöglicht. „senior" steht für Verlässlichkeit, respektvollen Umgangston und erwachsene Themen. Und genau wie bei uns haben Sicherheit, Privatsphäre und Datenschutz höchste Priorität und richten sich strikt nach deutschem Gesetz. Schaut Euch seniorbook einfach einmal an – Mitmachen ist auch dort kostenlos. Und das seniorbook Team steht Euch jederzeit unter hilfe@seniorbook.de bereit.

Jetzt seniorbook ausprobieren!

Für Deine Treue und die gemeinsame Zeit möchten wir uns herzlich bei Dir bedanken.

Herzliche Grüße,

Dein werkenntwen-Team

Wer also WKW-Mitglied ist, sollte sich überlegen, ob er seine Daten und Bilder
noch sichern möchte…

 

Read Full Post »