Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2013

image

Link zu Klicksafe.de

Klicksafe ist immer eine gute Quelle für alle Fragen rund um das Internet für Eltern, Kinder und natürlich auch für Großeltern.

Nachdem sich unsere Mitarbeiter durch die gemeinsamen Projekte mit der Universität Siegen gründlich auf die neue Technik der Smartphone und Tablets vorbereitet haben, kommen nun so langsam auch Interessierte zu uns, die sich ein neues Gerät gekauft haben oder es geschenkt bekamen. So werden auch die Großeltern mit der Welt von Android und Apple konfrontiert und beginnen, sich damit auseinanderzusetzen. Für uns ist es natürlich schön, dass wir auch helfen können.

Bei Klicksafe gibt es Infos zu verschiedenen Themen rund um die Smartphones und die Apps. Die Beiträge sind verständlich geschrieben und geben einen guten Einblick, was man von der Thematik wissen und verstehen sollte.

Schauen Sie also mal rein, auch wenn Sie noch kein Smartphone oder Tablet haben!

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

 

Jeden Tag lesen und hören wir etwas über die umfassende Überwachung der Geheimdienste, die immer größere Ausmaße annimmt. Deshalb ist es sehr wichtig, die Hintergründe zu kennen, damit man die Situation selbst beurteilen kann. Denn sonst können wir auch nicht abschätzen, warum wir gegen die geplanten Überwachungen Stellung nehmen sollen.

Das hier eingebundenen Video ist eines der besten Videos, welches zu diesem Thema im Netz verbreitet wird und erklärt anschaulich, was ein sogenannter Überwachungsstaat anrichten kann.

Natürlich kann man aus der Thematik Überwachungsstaat kein lustiges Video machen, sondern lediglich in verdammt guten Animationen einfach und verständlich erklären.

Es ist ein bisschen schnell gesprochen, aber doch sehr eindrücklich zusammengestellt und dauert etwa 11 Minuten. Also ein bisschen Geduld beim Anschauen.

Empfehlung vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

image

Interessante Fotoeffekte kann man
bei LUNAPIC erzielen.
Einfach ein Foto hochladen, mit
einem Effekt versehen, wie z.B.
einer Wasserspiegelung
(siehe Bildbeispiel) und wieder
auf dem eigenen Rechner
speichern.

Die Effekte sind eigentlich selbsterklärend,
da sie sofort zu sehen sind. Man kann es
einfach ausprobieren.

Die Sprache kann man ganz
einfach in deutsch umstellen, so dass die Menüs auch zu lesen sind.

Um die Effekte zu testen kann man die Arbeitsschritte auch zurücknehmen, um mit dem gleichen Foto etwas Neues auszuprobieren!

Versuchen Sie es einfach – es macht wirklich Spaß!

Link zu Lunapic

Sie brauchen sich bei der Seite nicht anzumelden und es ist auch kostenlos!

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Link zur Seite Polizei-Beratung

Diese Seite haben wir gerade entdeckt. Es lohnt sich, einmal darin zu stöbern und die Tipps zur Internet-Sicherheit nachzulesen. Um auf die Seite zu kommen, klickt man entweder auf die Abbildung oder auf den Link zur Seite.

Natürlich gibt es auch Tipps, wie man sich vor anderen Gefahren schützen kann. Besonders für uns Senioren ist dies wichtig zu wissen.

Meint das Senec@fe-Team

Read Full Post »

Ähnliches haben wir dort auch schon gesehen – wer weiss, was da noch alles auf uns zukommt!

Read Full Post »

image

Link zum Open Air Kino

Vielleicht habt Ihr es ja schon gelesen… Das Open Air Kino findet nicht mehr auf dem Schlossplatz des Unteren Schlosses statt, sondern auf der Brunnenwiese vor dem Oberen Schloss – also unter den Bäumen neben dem Schloss, wo die kleinen Springbrunnen sind.

Hier haben nur noch 350 Zuschauer einen Platz – wer also zum Kino möchte, muss sich jeweils sputen, um noch Plätze zu ergattern.
Wahrscheinlich ist es dort oben nicht so zugig wie auf dem Schlossplatz und bei schönem Wetter ist es sicherlich toll. Leider wird es im August Abends schon recht kühl. Ob sich der Platzwechsel lohnt, muss man sehen.

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

image

Link zu den Infos über Google Cultural-Institute

Erfahren Sie mehr über die Google-Projekte, die Welt im Internet zu entdecken.
Museen, Panoramas von Sehenswürdigkeiten, die Straßen großer Städte entdecken, all das können Sie im Internet.

Mehr erfahren Sie auch in einem Artikel auf dem offiziellen Google-Blog unter dem Thema
” Den Eifelturm mit Streetview entdecken”.

Stöbern Sie einfach mal und probieren Sie es aus!

Tipp vom Senec@fé-Team

Read Full Post »

Collagen29

Fotos und Collage: A. Dell

Heute waren die Trainerinnen Uta Krope und Barbara Leisner im Auftrag der Stiftung Digitale Chancen bei uns im Senec@fé zu Gast. Im Rahmen einer ganztätigen Schulung informierten Sie die Teilnehmer der Schulung über die Anwendungen im Web 2.0. Die Vorgaben zu den referierten Themen resultierten aus dem Europäischen Projekt “Digital Literacy 2.0”.

„Digital Literacy 2.0“ ist ein europäisches Projekt, das im Rahmen des europäischen Programms Lebenslanges Lernen fördern will. Das Ziel ist es, dabei zu helfen, Web 2.0-Anwendungen im Alltag zu benutzen.

Web 2.0 kann dabei helfen

  • mit Familie & Freunden in Kontakt zu bleiben
  • Schnäppchen zu finden
  • an öffentlichen Debatten teilzunehmen
  • kostenlose Dienstleistungen zu benutzen…und so den Alltag erleichtern.

Die Materialien für die Weitergabe des Wissens werden EU-Weit in mehreren Sprachen für die Mitarbeiter in Einrichtungen wie das Senec@fé zur Verfügung gestellt.

Es war ein interessantes Gemeinschaftserlebnis für unsere Mitarbeiter und hat viel Spaß gemacht. Das Gelernte werden sie auch an die Besucher unseres Internetcafés weitergeben..

Wir bedanken uns für die Schulung bei der Stiftung Digitale Chancen, sowie bei Frau Krope und Frau Leisner.

Das Senec@fé-Team

Nachstehend noch die jetzt erschienene Pressemitteilung:

Schulung 001

Read Full Post »

image

Link zum Detmolder Freilichtmuseum

Die 1960er Jahre ziehen ins LWL-Freilichtmuseum Detmold ein! An vier Sonntagen im Juli und August wird die Tankstelle aus Siegen-Niederschelden mit Musik aus den 60ern und Oldtimerschau eröffnet.

Der moderne Bau mit Flugdach von 1951 steht als markantes Zeugnis für die zunehmende Motorisierung des Straßenverkehrs nach dem Zweiten Weltkrieg. Durch die steigende Mobilisierung der Bevölkerung in Westfalen hat sich auch der Charakter der Dörfer verändert, sie wurden städtischer. Das Auto wurde zum Symbol einer neuen persönlichen Freiheit, nach Lust und Laune hinfahren zu können, wohin man wollte. Der Siegerländer Weiler, der Standort der Tankstelle, wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und soll das dörfliche Leben um 1960 widerspiegeln.

An vier Eröffnungssonntagen werden Erinnerungen an DKW, Horex oder Ford Taunus wach, die 1960er Jahre leben auf. Am 14., 21. und 28. Juli sowie am 4. August wird jeweils ab 12 Uhr ein Sommerprogramm mit Oldtimern und Musik von Bill Haley bis zu den Beatles, geboten. Und auch die Currywurst auf die Hand darf nicht fehlen.

Quelle: Detmolder Freilichtmuseum

Read Full Post »

Collagen27

Fotos und Collage: A. Dell

Die Universität Siegen – Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik und Neue Medien – hatte die Teilnehmer an den Projekten FoSIBLE und S-Mobil 100 eingeladen, das Inhaus des Fraunhofer-Institutes in Duisburg zu besichtigen und an einer kleinen Studie vor Ort im Rahmen des FoSIBLE-Projektes teilzunehmen. Frau Claudia Müller und Herr Martin Stein – Leiter der genannten Projekte – begleiteten die Gruppe. Vor Ort wurden wir von Frau Katja Hermanny und Herrn Christian Hierhammer von der Uni Duisburg-Essen betreut.

Wir waren schon sehr gespannt. 16 Teilnehmende wurden mit einem Bus in Siegen abgeholt und zum Fraunhofer-Institut gebracht. Die Besichtigung der technischen Versuchsanlagen war sehr interessant und beinhaltete neue interessante Haustechnik, bis hin zu zukünftigen Einrichtungen für Pflegebedürftige. Gerade werden neue Versuchsräume für Krankenhauseinrichtungen ausgebaut, in denen Verbesserungen für den Klinikalltag getestet werden können.

Einige Teilnehmer nahmen an einem Videoprojekt des Fraunhofer-Institutes teil.
Zusätzlich wurden neue Entwicklungen im Bereich interaktives Fernsehen vorgestellt und konnten getestet werden.

  20130712_114257  20130712_152137

In einer abschließenden Diskussionsrunde mit Mitarbeitern der Uni Siegen und Uni Duisburg wurden die Eindrücke reflektiert und über eine denkbare praktische Anwendung der neuen technischen Möglichkeiten diskutiert.

Wir bedanken uns sehr für die überaus freundliche Aufnahme, die Bewirtung und die Möglichkeit, das Inhaus und weitere Technikbereiche zu besichtigen.

Unser Fazit: Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Tag…

20130712_122912  20130712_162616

Weitere Bilder haben wir in unserem Fotoalbum hochladen.

Wer mehr über das Fraunhofer-Institut erfahren möchte, kann über den nachstehenden Link zur Website wechseln. Es gibt dort auch interessante Videos

Link zum Fraunhofer-Institut

Link zu den Videos der Forschungen

Das Senec@fé-Team

Link zum Fotoalbum

Read Full Post »

Older Posts »