Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 2. Mai 2013

image

Link zur Seite “Surfer haben Rechte”

Gerade aktuell versucht die Telekom ihre Tarife so anzupassen, dass wie beim Handy keine echte Flatrate mehr gebucht werden kann, sondern nur ein Datenvolumen. Ist dieses verbraucht, hat man nur noch Kriechinternet.
Selbst wenn das Datenvolumen relativ gut bemessen ist, gibt es sicher Situationen, in denen es nicht ausreicht, sondern erhebliche Mehrkosten verursacht.

Auch versucht die Telekom alle anderen Anbieter zu veranlassen, dass sie dieses ebenfalls so handhaben. Sie verhandelt auch schon mit Anbietern für Video- und Musikangebote, damit diese Verträge mit der Telekom eingehen, die dann angeblich von der Datensperre ausgenommen sein sollen. Alle nicht bei der Telekom gelisteten Anbieter verursachen dann einen hohen Datenverbrauch. Für Neuverträge werden die neuen Geschäftsbedingungen schon gelten, aber auch alle anderen Kunden werden mit der Zeit auf dieses Geschäftsmodell gedrängt.

Mit diesem Modell wird das “freie Internet” wie wir es bisher kannten, ganz erheblich beschränkt und unterliegt den Maßgaben der einzelnen Anbieter. Der Datentransfer erfolgt dann nur noch nach deren Bedingungen.

Das wollen wir alle nicht – aber kann man diesen Trend wirklich aufhalten?
Die Verbraucherorganisationen und die Netzaktivisten kämpfen dafür.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Seite “Surfer haben Rechte” damit Sie informiert sind und auch weitere Artikel zum Thema.

Das Senec@fé-Team

Read Full Post »